Transfers

Nach Nianzou: Schnappt sich der FC Bayern mit Coulibaly das nächste Top-Talent von PSG?

Hasan Salihamidzic
Foto: imago images

Mit Tanguy Nianzou ist dem FC Bayern vergangenen Sommer ein echter Transfer-Coup gelungen. Der Defensiv-Allrounder wechselte ablösefrei von Paris Saint-Germain an die Isar. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Münchner mit Soumaila Coulibaly direkt das nächste Top-Talent von PSG ins Visier genommen.

Wie Loic Tanzi von „RMC Sport“ berichtet, haben die Bayern den 17-jährigen Innenverteidiger ins Visier genommen. Coulibaly stammt aus der eigenen Jugend von Paris und spielt derzeit für die U19. Der Youngster ist vertraglich nur noch bis Ende Juni an PSG gebunden und könnte den französischen Meister dementsprechend ablösefrei im Sommer verlassen.

Neben den Bayern ist auch Marseille an dem Top-Talent und Borussia Dortmund dran. Der BVB soll sich bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit Coulibaly befinden. Laut „Sky“-Informationen soll sogar bereits eine Einigung zwischen Dortmund und Coulibaly bestehen.

Das Problem: Coulibaly hat sich vergangene Woche einen Kreuzbandriss zugezogen, was einen Transfer im Sommer erschweren könnte.