FC Bayern News

🎥 Hacke, Spitze, eins, zwei, drei – Süle macht gegen Lazio den Ronaldo

Niklas Süle
Foto: Paolo Bruno/Getty Images

Niklas Süle stand in den vergangenen Monaten immer wieder in der Kritik beim FC Bayern. Aktuellen Medienberichten zufolge spielt der 25-jährige derzeit um einen neuen Vertrag beim deutschen Rekordmeister. Beim 4:1-Erfolg gegen Lazio Rom hat der Abwehrspieler, auf der für ihn ungewohnten Rechtsverteidiger-Position, groß aufgespielt.



Nach dem eher durchwachsenen Auftritt bei der 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt, waren sich viele Fans und Experten etwas verdutzt als dieser im Achtelfinal-Hinspiel der CL gegen Lazio Rom erneut von Anfang an als Rechtsverteidiger ran durfte. Der etatmäßige Innenverteidiger präsentierte sich jedoch wie ausgetauscht: Hier ein Übersteiger, dort ein Hackentrick. Süle schaltete sich immer wieder (gekonnt) in die Offensive ein, vernachlässigte dabei jedoch zu keinem Zeitpunkt seine defensiven Aufgaben, die er Grundsolide erledigte und 62 Prozent seiner Zweikämpfe gewann.

Die öffentliche Kritik von Klubchef Karl-Heinz Rummenigge am vergangenen Wochenende im “Aktuellen Sportstudio” scheint gewirkt zu haben. Spätestens als der 1,95 Meter große Abwehrhüne anfing Hackpässe zu spielen und immer wieder ins Eins-gegen-Eins ging war klar: Süle will es seinen Kritiker zeigen.

Ihr habt die Süle-Show verpasst? Kein Problem, hier sind die Highlights von NS4 nochmals in der Videozusammenfassung: