FC Bayern News

Bayern ist wieder im CL-Modus: 3 Erkenntnisse aus dem Spiel bei Lazio

Jamal Musiala
Foto: imago images

Nach den mäßigen Auftritten gegen Bielefeld und Frankfurt hat der FC Bayern mit dem 4:1 bei Lazio Rom wieder in die Spur gefunden und dabei sein Champions League-Gesicht der letzten 15 Monate gezeigt. Mit aggressivem Pressing zwangen die Roten Lazio zu Fehlern und sorgten anschließend schnell für klare Verhältnisse. Wir sagen euch, was die Partie noch für Erkenntnisse lieferte.



1. Das goldene Händchen von Flick

In der Pressekonferenz einen Tag vor dem Lazio-Spiel hatte Hansi Flick noch seine schützende Hand über Jamal Musiala gelegt. Dieser „sei immer noch erst 17“ und „es prasseln gerade viele Dinge auf ihn ein“. Die vielen Termine und Reisen, die Deutschland/England-Entscheidung und die Corona-Pandemie sind wahrscheinlich wirklich ziemlich viel auf einmal für einen Minderjährigen gewesen. Umso überraschender war dann die Startelfnominierung gegen Lazio gestern Abend.

Musiala bekam den Vorzug vor Choupo-Moting, machte ein starkes Spiel und avancierte zum jüngsten CL-Torschützen der Bayern aller Zeiten.

2. Bayern zeigt wieder das CL-Gesicht

Der FC Bayern und die Champions League – das war schon immer eine besondere Verbindung. Der Verein und die Spieler fühlen sich einfach sehr wohl in diesem Wettbewerb. Und spätestens unter Hansi Flick schlägt sich das auch in Zahlen nieder. Seit seinem Amtsantritt wurden 14 von 15 CL-Spielen gewonnen (nur beim sportlich irrelevanten 1:1 bei Atlético reichte es nur zu einem Punkt). Und dabei erzielte der Rekordmeister sagenhafte 52 Tore.

3. Vier Auswärtstore als Garantie fürs Viertelfinale

Nach dem 4:1 von Paris letzte Woche in Barcelona siegen auch die Bayern mit dem gleichen Ergebnis in Rom. Beide Klubs können mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit für das Viertelfinale planen. Noch nie ist in der Champions-League eine Mannschaft ausgeschieden, die im Hinspiel auswärts mindestens vier Tore erzielt hat. Selbst drei Tore reichten bisher immer jedem Team fürs Weiterkommen.