Bundesliga

Schalten die Bayern auch in der Bundesliga in den CL-Modus?

Jamal Musiala
Foto: imago images

Nach dem starken Auftritt gegen Lazio Rom unter der Woche in der UEFA Champions League, wartet am kommenden Samstag (15:30 Uhr, live auf Sky) mit dem 1. FC Köln wieder das Alltagsgeschäft in der Fußball Bundesliga auf den FC Bayern. Die Münchner sind nach zwei sieglosen Spielen in der Liga gewarnt. Der einstige 7-Punkte-Vorsprung auf RB Leipzig ist mittlerweile auf zwei Zähler geschrumpft



Die letzten beiden Auftritte in der Bundesliga nach CL-Spielen sollte sich der Rekordmeister nicht wirklich als Beispiel nehmen. Gegen Leipzig und Union kamen die Bayern vor Weihnachten nicht über ein Remis hinaus. Angesichts der „angespannten Tabellensituation“ wäre der FC Bayern gut beraten, auch in der Bundesliga den „CL-Modus“ anzuwerfen. Mit dem 1. FC Köln wartet dabei ein unangenehmer Gegner, der mit dem 2:1-Erfolg gegen Borussia M’Gladbach zuletzt bewiesen hat, dass man durchaus in der Lage ist auch die Top-Klubs zu ärgern.

Ein weiterer Patzer der Bayern könnte die Tabellenführung kosten

Leipzig spielt am Samstagabend zu Hausen gegen Gladbach. Ein weiterer Ausrutscher der Flick-Elf könnte die Tabellenführung kosten. Auch im Hinblick auf das folgende Top-Spiel gegen Borussia Dortmund (6. März) sollte der FC Bayern alles daran setzen auch im Liga-Alltag wieder höchstmögliche Seriosität und Konzentration an den Tag zu legen.

Ein kleiner Vorteil in dieser Phase könnte sein, dass die Roten nicht mehr im DFB-Pokal vertreten sind. Auf Leipzig dagegen warten zwei englische Wochen. Im Pokal spielen sie in der kommenden Woche gegen Wolfsburg, die Woche drauf muss man zum FC Liverpool zum Rückspiel im CL-Achtelfinale (Hinspiel: 0:2).

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de