Fußball News

Englische Medien: Jürgen Klopp liebäugelt mit dem Bundestrainer-Posten!

Jürgen Klopp
Foto: IMAGO

In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um die sportliche Zukunft von Hansi Flick beim FC Bayern. Medienberichten zufolge wird der 55-jährige als potenzieller Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw gehandelt. Flick selbst hat dies jedoch zuletzt ausgeschlossen. Laut dem englischen „Sunday Mirror“ liebäugelt dafür aber Jürgen Klopp mit dem Posten.



Klopp hat mit dem FC Liverpool in den vergangenen Jahren nahezu alles gewonnen was zu gewinnen gibt. In der laufenden Saison läuft es jedoch alles andere als optimal für die Reds. Der amtierende englische Meister liegt derzeit nur auf Rang 6 und hat satte 12 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Zuletzt hat man vier Ligaspiele in Folge verloren und auch der Druck auf Klopp wächst langsam, aber sicher. Gerüchten zufolge könnte der 53-jährige Liverpool am Ende der Saison verlassen.

Klopp würde es schwer fallen den Bundestrainer-Posten abzulehnen

Wie der „Sunday Mirror“ berichtet, ist es nicht ausgeschlossen, dass Klopp die Anfield Road am Ende der Saison verlässt um die Nachfolge von Joachim Löw anzutreten. Demnach würde es dem Erfolgscoach „sehr schwer fall den Posten als Bundestrainer abzulehnen“. Das Blatt beruft sich dabei auf eine „nahe Quelle aus dem Vereinsumfeld“. Voraussetzung hierfür wäre jedoch, dass Löw nach der Fußball-Europameisterschaft 2021 vorzeitig Schluss macht. Sollte die DFB-Elf, wie bei der WM 2018 in Russland, hinter ihren Erwartungen bei der EURO zurückbleiben, wäre die Ära des 61-jährigen wohl vorzeitig beendet und der Weg für Klopp frei.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.