FC Bayern News

Thomas Müller schiebt Extraschichten für das Topspiel gegen den BVB

Thomas Müller
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Thomas Müller feierte am vergangenen Wochenende ein gelungenes Comeback nach seiner Corona-Infektion und legte das wichtige 3:1 durch Robert Lewandowski beim Heimsieg gegen den 1. FC Köln auf. Während die FCB-Profis am Montag trainingsfrei hatten, schob der 31-jährige Extraschichten.



Am heutigen Montag war es relativ ruhig an der Säbener Straße. Bayern-Trainer Hansi Flick hat seiner Mannschaft nach dem 5:1-Erfolg am vergangenen Samstag gegen Köln einen zusätzlichen freien Tag gegönnt, damit diese ihre Akkus für das Topspiel am kommenden Wochenende gegen Borussia Dortmund aufladen können. Nur Thomas Müller war auf dem Trainingsplatz zu sehen, wie er gemeinsam mit Holger Broich trainierte.

Müller brennt auf den Klassiker

Knapp 20 Minuten durfte Müller gegen Köln ran und hat mit seinem ersten Ballkontakt, nach mehr als zwei Wochen, direkt ein Tor vorbereitet. Der 31-jährige ist nach seiner Corona-Infektion körperlich sicherlich noch nicht bei 100 Prozent und möchte den Rückstand so schnell wie möglich wieder aufholen. Das bevorstehende Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund am kommenden Wochenende dürfte dabei eine zusätzliche Motivation für Müller sein.

Ganz allein war Müller jedoch nicht. Robert Lewandowski tauchte kurz als „Zaungast“ auf und schaute wie es beim Kollegen läuft.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de