FC Bayern News

Nach Verletzung: Bekommt Tolisso eine Mini-Vertragsverlängerung?

Corentin Tolisso
Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Der FC Bayern München bastelt weiterhin fleißig am zukünftigen Kader. Während die Spieler um die Titel in der Bundesliga und UEFA Champions League kämpfen, sind die Kaderplaner am Tüfteln, um erneut ein schlagkräftiges Ensemble für die nächste Saison zusammenzustellen. Eine Baustelle betrifft den derzeit verletzten Corentin Tolisso (26).



Seit Sommer 2017 spielt Corentin Tolisso mittlerweile an der Säbener Straße. Aufgrund von zahlreichen Verletzungen kommt der Franzose seither nur auf 94 Pflichtspiele (18 Tore, 12 Vorlagen). Aktuell fehlt der frühere Spieler von Olympique Lyon aufgrund eines Sehnenrisses.

Tolissos Vertrag läuft noch bis Sommer 2022. Ein gewinnbringender Verkauf im kommenden Sommer wäre aufgrund der Verletzung also ausgeschlossen. Deshalb ist es denkbar, dass der 26-Jährige zu angepassten Konditionen verlängern wird, um einen ablösefreien Transfer im Sommer 2022 zu verhindern.

Der Franzose wurde in den letzten Monaten immer wieder mit europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht – darunter unter anderem Inter Mailand, Manchester United, Juventus Turin, Atletico Madrid, FC Arsenal London oder SSC Neapel.

Tolisso-Rückkehr wohl erst in letzter Saisonwoche

Zuletzt stand Corentin Tolisso am 15. Februar 2021 beim 3:3 im Heimspiel gegen Aufsteiger DSC Arminia Bielefeld auf dem Feld und konnte sich in die Torschützenliste eintragen. In der laufenden Saison kommt er auf 22 Pflichtspiele, drei Tore und keine Vorlage.

Wann Tolisso wieder auf den Platz zurückkehren wird, ist noch unklar. Die Mediziner gehen davon aus, dass es noch bis Mitte Mai dauern dürfte. Demnach könnte der Franzose wohl lediglich noch den 34. Spieltag als Comeback anpeilen. Auch eine Teilnahme für Frankreich an der Europameisterschaft 2021 erscheint – auch aufgrund der riesigen Konkurrenz – eher unwahrscheinlich.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de