FC Bayern News

Bericht: Der FC Bayern liebäugelt mit einem Rückensponsor

FC Bayern Trikot
Foto: imago images

Während in zahlreichen europäischen Ligen das Trikot zu einer echten Litfaßsäule geworden ist, hat die DFL in den vergangenen Jahren eher zurückhaltend neue Werbeflächen auf den Trikots freigegeben. Aktuellen Medienberichten sind jedoch mehrere Bundesliga-Klubs durchaus offen in Zukunft auf dem Rücken einen Sponsor verwenden zu dürfen. Auch der FC Bayern prüft derzeit diese Option.



In der 3. Liga ist ab der kommenden Saison die Platzierung eines Sponsors auf dem Trikot-Rücken erlaubt. Nach „Sport BILD“-Informationen beschäftigt sich der FC Bayern aktuell intensiv damit einen geeignete Sponsoren für das Trikot der Amateure zu finden. Ob die Bayern auch im Profi-Bereich einen Rückensponsor suchen ist indes offen.

Verband sieht weitere Sponsoren kritisch

Die DFL steht der Ausweitung der Vermarktungsfläche auf den Trikots kritisch gegenüber. Zwar ist die Platzierung eines neuen Sponsors in anderen Ligen längst üblich und würde mehr Geld in die klammen Corona-Kassen spülen. Die DFL sorgt sich um negative Reaktionen aus dem Fanlager. Außerdem müsste für weitere Werbefläche der Schriftzug des Vereins- oder Stadtnamens weichen. Aktuellen Medienberichten zufolge möchte die DFL derzeit keine weiteren Vermarktungsmöglichkeiten für die Bundesliga-Klubs ermöglichen.

BVB lehnt weiteren Trikotsponsor ab

Die Klubs hingegen sind zwiegespalten. Borussia Dortmund lehnt eine weitere Vermarktungsfläche ab, sowohl für die zweite als auch für die Profimannschaft ab. Allerdings gibt es andere Vereine, die sich durchaus vorstellen könnten, einen Werbepartner auf dem Rücken zu präsentieren. Dazu gehören laut „Sport BILD“ RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC. Auch bei manchen Zweitliga-Klubs hat man durchaus ein offenes Ohr für eine weitere Vermarktungsmöglichkeit. Ob die Bayern auch im Profi-Bereich einen Rückensponsor suchen ist indes offen.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de