FC Bayern News

Neururer rät Flick vom Bundestrainer-Job ab: „Würde niemals zusagen“

Hansi Flick
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Die Gerüchteküche rund um Hansi Flick brodelt (mal wieder) gewaltig. Der 56-jährige ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge der Top-Kandidat für die Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer. Trainer-Legende Peter Neururer rät dem FCB-Coach jedoch dringlichst davon ab den Job anzunehmen.



Ganz (Fußball)Deutschland diskutiert derzeit ob Hansi Flick kommenden Sommer den FC Bayern verlässt und neuer Bundestrainer wird. Für Fans, Experten und Medien ist klar: Der 56-jähirge wäre der ideale Kandidat, um die Nachfolge von Joachim Löw anzutreten. Es gibt jedoch durchaus Experten die Flick davon abraten.

„Wenn ich Trainer bei Bayern München wäre…“

Trainer-Legende Peter Neururer hat sich im Gespräch mit „Sky“ über Hansi Flick und ein potenzielles Engagement beim DFB geäußert und dabei deutlich gemacht, dass er die Bayern nicht verlassen würde: „Wenn ich Trainer bei Bayern München wäre und die Möglichkeit hätte, mit dieser Mannschaft auf diesem Niveau Vereinsfußball zu machen, dann könnte man mir zahlen, was man will, da würde ich niemals zusagen.“

Der 65-jährige betonte jedoch zugleich, dass der Bayern-Trainer der geeignete Mann für den Job wäre: „Dass er für den DFB genau der richtige Mann wäre, da brauchen wir nicht drüber reden.“

Sollte Flick nicht zur Verfügung stehen im Sommer, wird U21-Coach Stefan Kuntz die Nachfolge von Löw antreten laut Neururer: „Ich weiß, wie einige Leute beim DFB denken. Das trifft vielleicht nicht auf jeden zu, aber ich habe das Empfinden, dass beim DFB eine gewisse Linientreue gewünscht ist.“

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de