FC Bayern News

Nach verpatzter Nürnberg-Ausleihe: Früchtl will sich beim FC Bayern durchbeißen

Christian Früchtl
Foto: imago images

Bayerns Torwarttalent Christian Früchtl dürfte erleichtert sein, dass sich seine Zeit beim 1.FC Nürnbeg langsam aber sicher dem Ende entgegen neigt. So verlief die Saison für den 21-Jährigen absolut katastrophal. In der Vorbereitung konnte sich die Leihgabe nicht gegen Christian Mathenia durchsetzen und absolvierte im Anschluss keine einzige Pflichtspielminute.



Christian Früchtl erlebt in Nürnberg genau das, was der Alptraum für jeden Leihspieler ist. Mit der klaren Absicht gekommen, Spielpraxis zu sammeln, tat er genau dies zu keiner Zeit. „Natürlich sind wir davon ausgegangen, dass er die Nummer eins wird. Das war von allen Seiten anders angedacht“, zeigte sich Berater Christian Rößner gegenüber Spox.de geknickt. Somit konnte der Youngster auch keine Pluspunkte sammeln, die ihn bei den Bayern in eine bessere Lage bringen würden. Früchtl wird also mit leeren Händen und fast ausschließlich negativen Erfahrungen in München aufkreuzen, möchte sich dort aber trotzdem durchbeißen. „Er wird im Sommer auf jeden Fall nach München zurückkehren und wir gehen davon aus, dass er für die nächste Saison auch in München bleibt“, erklärt Rößner.

Früchtl vor Rückkehr ins Drittliga-Tor?

Ob dies auch wirklich sinnvoll ist, wird sich aber zeigen müssen. Ein wenig hängt auch alles davon ab, was aus der möglichen Leihe von Alexander Nübel wird. Jedoch ist nicht davon auszugehen, dass sich die Bayern in dem Fall auf einen 21-Jährigen ohne Spielpraxis verlassen. So dürfte wohl ein erfahrener Bundesligatorwart in die Rolle der Nummer zwei schlüpfen. Für Früchtl würde es also zurück in Liga drei gehen, was wiederum ein Stück weit Stagnation mit sich bringen würde. Eigentlich müsste das Talent schon viel weiter sein, wenn es mit einer Neuer-Nachfolge klappen sollte. Zumindest für Spielpraxis wäre jedoch gesorgt, wenn auch nicht auf dem gewünschten Niveau. Dies wäre nur durch eine erneute Leihe möglich. Die Zeit in Nürnberg war jedoch vermutlich ein Warnschuss für Früchtl und dessen Berater. Interessant dürfte es auch sein, wie es mit dem Torhüter vertraglich weitergeht. So endet der Kontrakt des Keepers im Sommer 2022.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de