Transfers

Bericht: Bayern beschäftigt sich mit Italien-Youngster Alessandro Bastoni

Alessandro Bastoni
Foto: imago images

Auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger ist der FC Bayern allen Anschein nach in der italienischen Serie A fündig geworden. Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigen sich die Münchner mit Alessandro Bastoni von Inter Mailand.



Bedingt durch den feststehenden Wechsel von David Alaba und den sehr wahrscheinlich Abschied von Jerome Boateng verliert der FC Bayern im Sommer zwei etablierte Innenverteidiger. Mit Dayot Upamecano hat man bereits einen neuen Mann für das Abwehrzentrum verpflichtet, dennoch sondieren die Münchner weiterhin den Transfermarkt. Wie das Portal „FC Inter News“ berichtet, sind die Bayern dabei auf Alessandro Bastoni aufmerksam geworden.

Salihamidzic hat bereits Kontakt zum Spieler aufgenommen

Laut dem Portal hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic bereits Kontakt zum Berater von Bastoni aufgenommen und angefragt inwiefern sich der 21-jährige Italiener einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen könnte. Bastoni scheint jedoch kein allzu großes Interesse an einem Wechsel ins Ausland zu haben. Der Youngster hat sich in dieser Saison einen Stammplatz unter Antonio Conte erkämpft und kommt auf 32 Einsätze für den Tabellenführer der Serie A. Der italienische Nationalspieler sieht seine sportliche Zukunft zudem in Mailand und soll mit Inter bereits über eine vorzeitige Vertragsverlängerung verhandeln. Aktuell ist dieser noch bis 2023 an die Nerazzurri gebunden.