Transfers

Ortega liebäugelt mit Wechsel zum FC Bayern: „Einer der besten Vereine der Welt“

Stefan Ortega
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte Alexander Nübel den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Mit Stefan Ortega von Arminia Bielefeld wurden die Münchner bereits mit einem neuen Backup für Manuel Neuer in Verbindung gebracht. Nun hat sich der 28-jährige erstmals selbst zu den anhaltenden Gerüchten rund um seine Person geäußert.



Ortega ist unangefochtener Stammspieler und Leistungsträger bei Arminia Bielefeld und gehört in dieser Saison zu den besten Torhütern in der Bundesliga. Die starken Leistungen haben auch den FC Bayern auf den Plan gerufen. Im Gespräch mit dem „kicker“ äußerte sich der 28-jährige wie folgt zu den Bayern-Gerüchten: „Ich würde wohl immer das Angebot vorziehen, wo ich die Chance habe, zu spielen. Aber wir reden von Bayern München, einem der besten Vereine weltweit. Es ist eine Frage der Abwägung.“ Ein klares Dementi klingt definitiv anders.

Ortega reizt das internationale Geschäft

Auch wenn Ortega in Bielefeld gesetzt ist, wäre eine Backup-Rolle hinter Manuel Neuer kein Nogo für ihn: „Das ist auch abhängig davon, auf welchem Niveau man trainiert. Es wäre teilweise zu kompensieren, wenn unter der Woche eine gute Wettkampfatmosphäre herrscht.“

Besonders reizvoll ist zudem die UEFA Champions League und das internationale Geschäft: „Generell setze ich mir persönliche Ziele. Die Bundesliga war eines, das habe ich jetzt geschafft. Wenn sich die Chance auf internationale Spiele bietet, möchte ich sie nutzen.“