FC Bayern News

Salihamidzic deutet Länderspiel-Verbot für Lewandowski an

Robert Lewandowski
Foto: imago images

Hansi Flick hatte unter der Woche bereits betont, dass David Alaba keine Freigabe für das Länderspiel der österreichischen Nationalmannschaft in Schottland erhalten hat. Laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic, wird auch Robert Lewandowski, stand heute, nicht mit der polnischen Nationalelf im WM-Qualispiel gegen England spielen.



Bedingt durch die geltenden Reisebestimmungen in Deutschland, müssen sich Personen, die nach Großbritannien reisen bei ihrer Rückkehr in eine zehntägige Quarantäne begeben. Dieses Szenario wollen die Bayern verhindern, vor allem mit Blick auf das Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig und das CL-Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain Anfang April.

„Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Behörden“

Sportvorstand Hasan Salihamidzic äußerte sich am Freitag wie folgt dazu: „Wir sprechen mit den Verbänden und stehen in ständigem Kontakt mit den Behörden. David Alaba wird nicht mit der Nationalmannschaft nach Schottland reisen. Gleiches gilt für Lewy, wenn eine Quarantäne vorgeschrieben ist.“

Polen spielt am 31. März im Rahmen der WM-Qualifikation 2022 in London gegen England. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der Topstürmer „unbedingt spielen“ möchte, auch wenn er sich im Nachgang in Quarantäne begeben muss.