FC Bayern News

Flick reagiert gereizt auf Boateng-Aus beim FC Bayern: „Dazu möchte ich nichts mehr sagen“

Jerome Boateng
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird Jerome Boateng den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Demnach wird der Vertrag des Innenverteidigers nicht verlängert. FCB-Coach Hansi Flick reagierte am Dienstag sehr gereizt auf die aktuellen Geschehnisse an der Säbener Straße.



Der „kicker“ hat gestern enthüllt, dass der Bayern-Aufsichtsrat final entschieden hat, dass Boateng keinen neuen Vertrag beim Rekordmeister erhalten wird. Hansi Flick, der als großer Fan von Boateng gilt, ist alles andere als angetan von dieser Entscheidung. Auf der Abschluss-PK vor dem morgigen CL-Spiel gegen Paris äußerte er sich wie folgt dazu: „Ich weiß nicht, wie das an die Medien kommt, aber egal.“

„Jeder weiß, wie ich zu Jerome stehe“

Flick stärkte dem 32-jährigen erneut den Rücken: „Jeder weiß, wie ich zu Jerome stehe und was für eine Qualität er hat. Ich denke, dass er eine sehr gute Saison gespielt hat, ebenso wie letztes Jahr.“ Boateng ist gemeinsam mit David Alaba unter Flick im Abwehrzentrum der Münchner gesetzt.

Der 56-jährige wirkte jedoch sichtlich angefressen und betonte zeitgleich, dass er sich zu der Causa Boateng nicht mehr öffentlich äußern wird und verwies auf seine Aussagen in der jüngeren Vergangenheit. Laut dem „kicker“ haben die Bayern den Berater von Boateng bereits über ihre Entscheidung in Kenntnis gesetzt. Eine offizielle Information vom Verein dazu gibt es bisher noch nicht.