Bundesliga

?️ Die Stimmen zum Unentschieden gegen Union: „So ist Fußball. Das ist ganz bitter“

Hansi Flick
Foto: imago images

Der FC Bayern ist am 28. Spieltag nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Union Berlin hinausgekommen und haben damit zwei wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen zuhause liegen gelassen. Spieler und Verantwortlichen haderten nach dem Spiel mit dem Ergebnis.



Nach der 2:3-Pleite unter der Woche gegen Paris Saint-Germain in der Champions League, lief es heute auch in der Bundesliga nicht optimal für den FCB. Das 1:1-Unentschieden gegen Union Berlin ist aus Sicht von Hansi Flick kein zufriedenstellendes Ergebnis: „Schade, dass wir das Gegentor bekommen haben. Ein Sieg wäre für uns gerechter gewesen. Das muss man nun akzeptieren. Es geht weiter.“

Der 56-jährige musste seine Mannschaft, bedingt durch die vielen Ausfälle, auf zahlreichen Positionen umbauen und setzte dabei auch auf viele FCB-Talente. Mit der Leistung und der Einstellung seiner Spieler war der Bayern-Cheftrainer zufrieden: „Es war ein gutes Spiel von uns, alle haben ein hervorragendes Spiel gemacht. Die jungen Spieler haben sich gut eingebracht. Wir haben das Beste draus gemacht, leider hat es nicht für drei Punkte gereicht. Wenn man führt, ist das immer schwer zu akzeptieren, vor allem weil wir auch alle eine gute Mentalität gezeigt haben.“

„Das ist ganz bitter“

Auch Bayern-Kapitän Manuel Neuer haderte nach dem Spiel sichtlich mit dem Ergebnis: „Das ist sehr ärgerlich. Das haben wir uns anders vorgestellt. Wir haben über weite Strecken auch mit dieser Mannschaft ein gutes Spiel gemacht und hätten den Sieg verdient gehabt. So ist Fußball. Das ist ganz bitter. Wir waren einmal nicht hellwach und dann klingelt es halt.“

Kollege Thoma Müller lobte, wie Flick, das Engagement der neu zusammengewürfelten Mannschaft: „Wir haben mit einer veränderten Mannschaft gespielt, und die jungen Spieler haben alle einen super Job gemacht. Die Mannschaftsleistung war engagiert, vielleicht 20 Meter vor dem Tor nicht mit der letzten Feinabstimmung. Aber an sich war es ein gutes Heimspiel.“ Aber auch der 31-jährige hatte auf die drei Punkte gehofft: „Wir hatten Union, die in dieser Saison für Furore sorgen, komplett im Griff. Umso ärgerlicher ist das Gegentor nach einem Einwurf.“

„Es ist ein tolles Resultat für uns“

Union-Coach Urs Fischer war sichtlich zufrieden mit dem Punktgewinn in München: „Die Mannschaft hat sich den Punkt über 90 Minuten, auch wenn es etwas glücklich war, verdient. Unser Spiel gegen den Ball war sehr gut, die Bayern hatten aus meiner Sicht nicht so viele Torchancen. Wir haben am Schluss noch einmal alles riskiert und den Ausgleich erzielt. Es ist ein tolles Resultat für uns.“