Bundesliga

Nur 1:1-Unentschieden: Bayern B-Elf lässt zwei Punkte gegen Union liegen

FC Bayern vs. Union Berlin
Foto: imago images

Der FC Bayern ist am 28. Spieltag in der Fußball Bundesliga nicht über ein Remis gegen Union Berlin hinausgekommen. Die Münchner „B-Elf“ trennte sich 1:1-Unentschieden gegen den Hauptstadt-Klub.



Drei Tage nach der 2:3-Niederlage in der CL gegen Paris, haben die Bayern auch in der Bundesliga einen Dämpfer hinnehmen müssen. Der Rekordmeister ließ am Samstagnachmittag mit einem 1:1-Unentschieden zwei Punkte gegen Union Berlin liegen. Durch den Sieg von RB Leipzig in Bremen (4:1), ist der Vorsprung auf die Sachsen auf fünf Zähler geschrumpft.

Flick rotiert munter durch

Hansi Flick hatte bereits auf der Spieltags-PK angekündigt, dass er nach dem CL-Spiel unter der Woche rotieren wird. Der 56-jährige baute mit Josip Stanisic, Javi Martinez, Jerome Boateng und Bouna Sarr seine komplette Viererkette um. Der 21-jährige Stanisic feierte sein Bundesliga-Debüt für den FCB. Im Mittelfeld ersetzte Tiago Dantas den verletzten Leon Goretzka. Jamal Musiala rückte für Leroy Sane in die Startelf.

Torlose erste Hälfte

Trotz der zahlreichen Wechsel in der Startelf, präsentierten sich die Bayern in der Anfangsphase durchaus spielbestimmend und engagiert. Aber auch die Gäste aus Berlin war sichtlich bemüht mitzuspielen. Torchancen blieben in der Anfangsphase auf beiden Seiten jedoch Mangelware.

Union hatte in der 23. die erste richtige Gelegenheit des Spiels, als Bülter aus knapp fünf Metern mit dem Kopf an Manuel Neuer scheiterte. Im weiteren Spielverlauf drückten die Bayern Union immer tiefer in die eigene Hälfte, der entscheidende Pass blieb jedoch aus. Somit blieb es zur Pause beim leistungsgerechten 0:0-Unentschieden.

Musiala bringt Bayern in Front, Ingvartsen gleicht spät aus

In der Halbzeitpause musste Kingsley Coman angeschlagen ausgewechselt werden. Der Franzose klagte bereits in der 32. Minute über Schmerzen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Bayern nochmals den Druck und drängten auf den Führungstreffer. Es dauerte jedoch bis zu 68. Minute, bis Jamal Musiala die Münchner erlöste. Nach einer Ablage von Müller, im Strafraum der Berliner, umkurvte der 18-jährige Youngster zwei Verteidiger und brachte den FCB mit 1:0 in Front.

Union präsentierte sich in den Schlussminuten deutlich offensiver und belohnte sich in der 86. für das Engagement. Ingvartsen glich mit dem ersten Torschuss in der zweiten Hälfte zum 1:1 aus. Am Ende blieb es beim Remis, was aus Sicht der Bayern sicherlich kein zufriedenstellendes Ergebnis ist.

Für die Bayern geht es am kommenden Dienstag weiter. Dann muss die Flick-Elf zum Viertelfinal-Rückspiel bei Paris Saint-Germain ran.