Champions League

PSG vs. FC Bayern: So könnten sie heute Abend spielen

FC Bayern vs. PSG
Foto: imago images

Nach der 2:3-Heimniederlage im Viertelfinal-Hinspiel braucht der FC Bayern ein kleines Fußball-Wunder um doch noch den Sprung ins CL-Halbfinale zu schaffen. Die personelle Lage ist bei beiden Teams ist weiterhin angespannt. Wir werfen einen Blick auf die möglichen Aufstellungen heute Abend.



Auf der gestrigen Abschluss-PK hat Hansi Flick die frohe Botschaft verkündet, dass das angeschlagene Bayern-Quartett rund um Leon Goretzka, Jerome Boateng, Kingsley Coman und Lucas Hernandez mit nach Paris reisen wird. Wer heute Abend davon von Anfang an spielen wird, ließ der FCB-Coach jedoch offen.

Option 1: Ohne Goretzka in der Startelf

Klar ist: Flick hat vor allem in der Defensive und im Mittelfeld wieder deutlich mehr Option als noch zuletzt gegen Union Berlin. Die Zusammensetzung der Viererkette wird maßgeblich davon abhängen ob Leon Goretzka von Anfang spielen wird oder nicht. Mit Blick auf dessen Trainingsrückstand, nach seiner Oberschenkel-Zerrung, rechnen wir nicht damit, dass der 26-jährige in der Startelf stehen wird, sondern maximal eine Hälfte in den Beinen hat.

Ohne Goretzka rückt David Alaba ins zentrale Mittelfeld neben Joshua Kimmich. Damit wird einen Platz in der Innenverteidigung frei, den Lucas Hernandez als Linksfuß einnimmt. Neben ihm spielt Jerome Boateng. Auf links hinten darf Alphonso Davies ran und rechts ist Benjamin Pavard gesetzt.

In der Offensive hingegen stellt sich die Mannschaft derzeit faktisch von alleine auf: Auf den offensiven Flügeln spielen Leroy Sane (rechts) und Kingsley Coman (links). Im ZOM ist Thomas Müller unantastbar, vor ihm stürmt Lewandowski-Ersatz Eric Maxim Choupo-Moting.

Option 2: Mit Goretzka in der Startelf

Mit Goretzka in der Startelf hat Flick mehrere Optionen. In diesem Fall wird aller Voraussicht nach Lucas Hernandez als Linksverteidiger beginnen und David Alaba und Jerome Boateng im Abwehrzentrum. Alphonso Davies wäre dann ein zusätzlicher Offensivjoker, da der Kanadier auch als Flügelstürmer eingesetzt werden kann. Flick hätte damit, neben Jamal Musiala, eine weitere Möglichkeit während des Spiels den Druck nochmals zu erhöhen.

Pochettino muss auf Abwehrchef und Kapitän Marquinhos verzichten

Während die Bayern auf ihren Top-Torjäger Robert Lewandowski verzichten müssen, fällt bei PSG mit Marquinhos ebenfalls ein wichtiger Leistungsträger aus. Der Brasilianer hat sich im Hinspiel eine Adduktorenverletzung zugezogen. Für ihn rückt Danilo ins Abwehrzentrum, der vor einer Woche noch im defensiven Mittelfeld aushelfen musste.

Auch wenn mit Alessandro Florenzi und Marco Verratti zwei Spieler nach ihrer Covid-19-Infektion wieder zur Verfügung stehen, sind die beiden Italiener keine Kandidaten für die Startelf. Die größte Problemzone hat Paris zweifelsfrei auf den defensiven Außenbahnen. Hier waren der Ex-Mainzer Diallo und Dagba bereits im Hinspiel heillos überfordert mit Coman und Sane.