FC Bayern News

Bericht: Bayern beschäftigt sich mit Oliver Glasner!

Oliver Glasner
Foto: imago images

Die Zeichen zwischen Hansi Flick und dem FC Bayern stehen immer mehr auf Abschied. Der 56-jährige selbst hat nach dem CL-Aus gegen Paris „bestätigt“, dass er durchaus mit dem Gedanken spielt die Münchner am Ende der Saison zu verlassen. Aktuellen Medienberichten zufolge sondieren die Bayern bereits den Trainermarkt. Neben Julian Nagelsmann soll auch Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg ein Kandidat an der Isar sein.



„Sky“-Experte Lothar Matthäus hat am Mittwochabend, nach dem CL-Aus gegen PSG, verkündet, dass die Münchner bereits konkrete Gespräche mit Julian Nagelsmann führen und dieser der Topfavorit für die Flick-Nachfolge kommenden Sommer ist – sollte dieser tatsächlich den FC Bayern verlassen. Woher Matthäus seine Informationen diesbezüglich hat, ließ der 60-jährige offen. Zeitgleich betonte der ehemalige Bayern-Spieler, dass Flick die Münchner am Ende der Saison verlassen wird, um zum DFB zu wechseln.

Steht der Flick-Abschied schon fest?

Das Portal „Fußball Transfers“ bestätigte am Donnerstag nun die Aussagen von Matthäus- Demnach sein der Flick-Abschied beim FCB „quasi schon beschlossen“. Das Verhältnis zwischen ihm und Sportvorstand Hasan Salihamidzic sei irreparabel und der Bundestrainer-Posten zu reizvoll.

Interessant: Neben Julian Nagelsmann, der bereits schon seit geraumer Zeit mit den Bayern in Verbindung gebracht wird, soll auch Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg ein Kandidat für die Flick-Nachfolge sein. Der Österreicher steht kurz davor die Wölfe in die Champions League zu führen und gehört zweifelsfrei zu den größten Trainer-Neuentdeckungen in der Bundesliga.

Die Wunschlösung ist jedoch nach wie vor Nagelsmann. Das Problem: Die Bayern müssten sich zunächst mit RB Leipzig auf einen Wechsel verständigen, da der 33-jährige Jungtrainer keine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag hat. Gerüchten zufolge fordern die Sachsen 10-15 Mio. Euro für ihren Coach, was ihn zum teuersten Trainer in der Geschichte der Bundesliga machen würde.