FC Bayern News

Hamann legt sich fest: „Flick kann und will nicht mehr beim FC Bayern weitermachen“

Hansi Flick
Foto: imago images

Verlässt Hansi Flick den FC Bayern am Ende der Saison? Der 56-jährige hat diese Woche angedeutet, dass er sich durchaus Gedanken über seine Zukunft an der Isar macht. Laut Sky-Experten Dietmar Hamann wird Flick den Rekordmeister im Sommer vorzeitig verlassen.



Nach dem CL-Aus gegen Paris Saint-Germain hat Hansi Flick erstmals tiefer blicken lassen, was derzeit in ihm vorgeht. Auch wenn der Bayern-Trainer seinen Abschied aus München (noch) nicht verkündet hat, deutete dieser an, dass es nicht garantiert ist, dass er in der kommenden Saison weiterhin beim FCB auf der Trainerbank sitzen wird. Laut Dietmar Hamann liegt es jedoch auf der Hand, dass Flick die Münchner verlassen wird.

„Die Bayern haben bei Nagelsmann schon vorgefühlt“

Der 47-jährige liefert zwei Gründe, die beide direkt mit Hasan Salihamidzic zusammenhängen, warum Flick nach der Saison die Bayern verlässt: „Man muss gar nicht allzu sehr zwischen den Zeilen lesen oder hören, um zu erkennen, dass Hansi nicht mehr kann und nicht mehr will. Es mag daran liegen, dass er es nicht mehr mit sich vereinbaren kann, dass ein Trainer bei Bayern maximal bedingten Einfluss auf die Transfers hat oder weil es zudem menschlich mit Hasan Salihamidzic einfach überhaupt nicht harmoniert.“

Zudem ist sich Hamann sicher, dass die Verantwortlichen an der Säbener Straße bereits den Trainermarkt sondieren und dabei vor allem ein Auge auf Julian Nagelsmann geworfen haben: „Es würde mich wundern, wenn sie bei den Beratern von Julian Nagelsmann nicht schon mindestens vorgefühlt hätten.“ Der RB-Coach selbst hatte unter der Woche dementiert, dass es einen Kontakt zwischen ihm und den Bayern gab.

Ob der 33-jährige überhaupt an die Säbener Straße möchte, ist laut Hamann offen: „Auch Julian müsste sich fragen, ob er damit leben kann, dass in diesem Klub seine Vorgesetzten sind, die den Ton bei Neuverpflichtungen vorgeben, und zwar ziemlich deutlich.“