Transfers

Bericht: Camavinga ist offen für einen Wechsel zum FC Bayern

Eduardo Camavinga
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten intensiv mit einer Verpflichtung von Eduardo Camavinga in Verbindung gebracht. Zuletzt machten Meldungen die Runde, dass die Münchner ihre Bemühungen um den 18-jährigen Youngster intensivieren würden. Aktuellen Medienberichten zufolge ist das Top-Talent durchaus offen für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister.



Der Name Eduardo Camavinga kursiert schon seit längerer Zeit an der Säbener Straße. Das französische Top-Talent steht bei zahlreichen europäischen Top-Klubs auf dem Wunschzettel, auch beim FC Bayern. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge möchte der Offensivspieler Stade Rennes diesen Sommer verlassen. Die Bayern scheinen durchaus realistische Chancen im Transferpoker zu haben.

Real ist (noch) in der Pole Position

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die Bayern ihre Bemühungen rund um Camavinga intensivieren würden. Demnach möchte Sportvorstand Hasan Salihamidzic den 18-jährigen mit „garantierten Einsatzzeiten“ an die Isar locken. Der Youngster tendiert derzeit jedoch zu einem Wechsel zu Real Madrid wie „SPORT1“-Berater Florian Plettenberg berichtet. Die Königlichen wären demnach in der Pole Position im Wettbuhlen um das Top-Talent. Zudem hat Plettenberg im Gespräch mit dessen Beratern erfahren, dass Rennes zwischen 40-45 Mio. Euro Ablöse fordert.

Auch wenn Real derzeit die Nase vorne hat, ist ein Wechsel zum Rekordmeister nicht vom Tisch. Laut dem spanischen Radiosender „Cadena SER“ könnte die geforderte Ablöse für Real zu einem echten Problem werden. Zudem soll Camavinga durchaus offen für einen Wechsel zum FC Bayern sein, sollte der Real-Transfer nicht zustande kommen.