FC Bayern News

Medien: Sarr steht vor einem Bayern-Abschied, Roca möchte bleiben

Bouna Sarr und Marc Roca
Foto: imago images

Kommenden Sommer wird sich nicht nur etwas in Sachen Neuzugänge beim FC Bayern tun, neben den bereits feststehenden Abgängen von David Alaba, Javi Martinez und Jerome Boateng könnten auch noch der eine oder andere Spieler die Münchner verlassen. Vor allem Bouna Sarr steht beim FCB ganz weit oben auf der Streichliste.



Mit Bouna Sarr und Marc Roca hat der FC Bayern vergangenen Sommer zwei Spieler verpflichtet, die keine einfache Debütsaison an der Isar absolviert haben. Beide sind deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben, beide wurden in den vergangenen Wochen immer wieder mit einem Abschied vom Rekordmeister in Verbindung gebracht. Während Sarr durchaus offen für einen Wechsel ist, möchte Roca beim FCB bleiben.

Gespräche mit Sarr stehen an

Wie Florian Plettenberg in seinem Podcast „Meine Bayern-Woche“ berichtet, wird es zeitnah Gespräche zwischen den Bayern und dem Management von Bouna Sarr geben. Auch wenn der Rechtsverteidiger einen langfristigen Vertrag bis 2024 bei den Münchnern hat, möchte dieser mehr spielen. Entscheidend wird es sein, wie der neue Trainer mit dem 29-jährigen plant. Die Bayern würden den Franzosen im Sommer gerne verkaufen und würde diesem dementsprechend auch keine Steine in den Weg legen, sollte dieser selbst einen Wechselwunsch hinterlegen.

Bei Marc Roca hingegen spricht vieles dafür, dass er auch kommende Saison in München bleibt. Plettenberg verweist dabei auf ein Gespräch mit dessen Berater, wonach der Spanier nach wie vor das Ziel hat sich beim FC Bayern (langfristig) durchzusetzen. Ein Verkauf bzw. Leihe im Sommer ist keine Option für den 24-jährigen Mittelfeldspieler.