FC Bayern News

Comeback zur Meisterschaft? Bayern können mit Süle und Boateng planen

Jerome Boateng und Niklas Süle
Foto: imago images

Nach drei freien Tagen am Stück nahmen die Bayern am gestrigen Mittwoch wieder das Training auf. Für einen FCB-Spieler verlief das Teamtraining nicht nach Plan. Abwehrspieler Jerome Boateng musste seinen Dienst verletzungsbedingt frühzeitig abbrechen. Von seinem Abwehrkollegen Niklas Süle gibt es hingegen positive Neuigkeiten.



Der FC Bayern kann im Saisonendspurt voraussichtlich auf alle Abwehrspieler zurückgreifen. Laut Informationen des „kicker“ handelt es sich bei Boateng um keine folgenschwere Verletzung. Der 32-Jährige soll bereits heute wieder ein Lauftraining absolvieren. Einen Einsatz gegen Borussia Mönchengladbach (8. Mai) sollte demnach nichts im Wege stehen. Der zweimalige Triple-Sieger befindet sich mitten auf seiner Abschiedstournee und wird die letzten drei Partien unbedingt mitnehmen wollen.

Nach Muskelfaserriss: Niklas Süle auf dem Weg zurück

Während bei Jerome Boateng die Würfel längst gefallen sind, geht es für Niklas Süle noch immer um eine Vertragsverlängerung. Der 25-Jährige laborierte zuletzt an einem Muskelfaserriss. Laut „kicker“-Informationen läuft das Aufbautraining gut, weshalb er gegen die Fohlen ebenfalls wieder zur Verfügung stehen soll. Ob sich der Innenverteidiger dann in den letzten drei Saisonspielen nochmal beweisen kann, bleibt abzuwarten. Durch die Verpflichtung von Julian Nagelsmann dürften seine Chancen aber ohnehin verbessert haben. Die beiden kennen sich schließlich bestens aus gemeinsamen Hoffenheimer Zeiten. Wenn die Bayern nicht auf frühen Ärger mit ihrem neuen Coach aus sind, dürften sie Süle eine Möglichkeit geben, in München zu bleiben.