FC Bayern News

Medien: Bayern-Youngster Richards steht vor einer erneuten Leihe zur TSG Hoffenheim

Chris Richards
Foto: imago images

Kommenden Sommer werden zahlreiche Leihspieler zum FC Bayern zurückkehren. Viele davon haben eine ungewisse Zukunft in München. Bei Chris Richards hingegen deutet vieles daraufhin, dass der US-Youngster in der kommenden Saison erneut an die TSG Hoffenheim verliehen wird.

Während Spieler wie Adrian Fein, Joshua Zirkzee, Michael Cuisance oder Christian Früchtl ab dem 1. Juli wieder an die Säbener Straße zurückkehren werden, könnte die Leihe von Abwehr-Talent Chris Richards durchaus verlängert werden. Wie die „Sport BILD“ berichtet, möchte Hoffenheim den US-Amerikaner noch ein weiteres Jahr halten. Zuletzt machten sogar Gerüchte die Runde, dass die TSG den 21-jährigen fest verpflichten möchte.



Die Bayern profitieren langfristig von einer neuen Hoffenheim-Leihe

Ob der FC Bayern einer erneuten Leihe zustimmt bleibt abzuwarten. Vieles hängt von der restlichen Kaderplanung ab. Mit Jerome Boateng und David Alaba verlassen gleich zwei gestandene Verteidiger den Verein im Sommer. Auch über ein Abgang von Niklas Süle gab es zuletzt immer mehr Spekulationen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Bayern Richards durchaus selbst benötigen. Das letzte Wort diesbezüglich wird sicherlich Neu-Trainer Julian Nagelsmann haben.

Klar ist aber: In Hoffenheim spielt Richards regelmäßig und hat sich auf Anhieb zum Stammspieler entwickelt. In München hingegen wird er, unabhängig davon wer kommt und geht, sicherlich nicht so viel Einsatzzeiten erhalten wie bei den Kraichgauern. Eine Leihe bis zum Sommer 2022 würde damit (langfristig) auch für den FC Bayern Sinn ergeben.