FC Bayern News

Bericht: OSC Lille steigt in den Nübel-Transferpoker ein

Alexander Nübel
Foto: imago images

Schon seit Monaten halten sich hartnäckig die Gerüchte, wonach Alexander Nübel den FC Bayern am Ende der Saison verlassen möchte. Der 24-jährige Torhüter drängt demnach auf eine Leihe im Sommer. Aktuellen Medienberichten zufolge steigt mit dem OSC Lille nun ein neuer Interessent in den Transferpoker um Nübel ein.



Der AS Monaco, Union Berlin, Borussia Dortmund, Olympique Marseille und nun auch noch der OSC Lille. Wie der Pay-TV-Sender „Sky“ berichtet, hat der Tabellenführer der französischen Ligue 1 Nübel ein Angebot für eine zweijährige Leihe unterbreitet.

Lille würde die Anforderungen von Nübel erfüllen. Der Torhüter hat Bayern-intern den klaren Wunsch hinterlegt kommenden Sommer für zwei Jahre verliehen zu werden, um mehr Spielpraxis zu erhalten. Demnach möchte der Torhüter zu einem „Top-Klub“ wechseln der im Europapokal spielt, idealerweise in der Champions League spielt. Neben Lille sind laut „Sky“ auch Monaco und der BVB weiterhin im Rennen um Nübel.

Noch keine finale Entscheidung getroffen

Während Nübel auf einen Wechsel im Sommer drängt, haben die Bayern noch keine finale Entscheidung getroffen. Wie der „kicker“ zuletzt berichtet hat, sind Hasan Salihamidzic & Co. nicht unbedingt begeistert davon Nübel nach nur einer Saison wieder abzugeben, auch nicht auf Leihbasis. Oliver Kahn hat bereits vor geraumer Zeit betont, dass der Neuzugang den Verein nicht verlassen wird und dieser nach und nach zur Nummer eins aufgebaut werden soll.