FC Bayern News

Vorzeitiges Saison-Aus: DFB sperrt Nianzou für zwei Spiele

Tanguy Nianzou
Foto: imago images

Für Bayern-Youngster Tanguy Nianzou ist die Saison vorzeitig beendet. Der Defensiv-Allrounder hat gegen Borussia M’Gladbach die Rote Karte gesehen und wurde vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt.



Der 18-jährige Youngster wurde beim 6:0-Kantersieg in der 70. Minute für den angeschlagenen Leon Goretzka eingewechselt, musste jedoch nur fünf Minuten später bereits wieder den Platz verlassen. Nianzou kam im Zweikampf gegen den Gladbacher Breel Embolo zu spät. Nach Ansicht von Schiedsrichter Tobias Stieler war dies eine Notbremse, die mit einer Roten Karte geahndet wurde.

Wie das DFB-Sportgericht am Montag bekannt gab, wurde Nianzou für zwei Spiele gesperrt. Damit wird er die letzten beide Partien in der laufenden Saison gegen den SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr) und den FC Augsburg (22. Mai) verpassen. Die Bayern haben dem Urteil bereits zugestimmt, damit ist dieses rechtskräftig.