FC Bayern News

Enthüllt: So plant der DFB mit Flick als Bundestrainer

Hansi Flick
Foto: imago images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Deutsche Fußball-Bund Hansi Flick nach der EM 2021 gerne als neuen Bundestrainer für sich gewinnen möchte. Oliver Bierhoff hat am Dienstag betont, dass die Gespräche mit dem 56-jährigen gut laufen. Nun wurden die konkreten Pläne des DFB mit Flick enthüllt.



Auch wenn Flick zuletzt betont hat, dass er noch keine finale Entscheidung getroffen hat wie es mit ihm nach der laufenden Saison weitergeht, spricht vieles dafür, dass er den FC Bayern in Richtung DFB verlassen wird. Die Gespräche zwischen dem Verband und Flick laufen bereits auf Hochtouren und DFB Direktor Oliver Bierhoff ist „zuversichtlich“ dass man noch vor Beginn der EM 2021 eine Lösung finden wird. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Verantwortlichen einen klaren Plan mit Flick.

Flick soll die DFB-Auswahl bis zur Heim-EM 2024 trainieren

Wie die „Abendzeitung München“ berichtet, lockt der DFB Flick mit einem 3-Jahresvertrag. Demnach soll dieser nach der EURO das Ruder von Joachim Löw übernehmen und die deutsche Elf bei der WM 2022 in Katar und bei der Heim-EM 2024 in Deutschland führen.

Noch vor wenigen Tagen hatte der FCB-Coach noch mit anderen Angeboten geliebäugelt. Er sei „für alles offen“ erklärte er. Trotzdem geistert schon seit Wochen das Gerücht durch die Fußballwelt, dass Flick das Nationalteam übernehmen soll. Das unterstrichen auch immer wieder Flicks Aussagen selbst: „Damals mit Oliver Bierhoff, Jogi Löw und Andreas Köpke zusammenzuarbeiten, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es gab eine enorme Wertschätzung, enorme Loyalität, die mich antreibt. Diese Dinge sind dort gegeben, ich habe ein tiefes Vertrauen zu Oliver Bierhoff.“

Bayern Boss Karl-Heinz Rummenigge empfahl dem DFB zudem, nicht länger mit der Verpflichtung Flicks zu warten. „Ich kann mir vorstellen, dass viele europäische Klubs Interesse haben, deshalb würde ich dem DFB nicht empfehlen, groß rumzumachen.“