FC Bayern News

„Hallo, nächstes Jahr bin ich nicht mehr da“ – So hat sich Nagelsmann von den RB-Spielern verabschiedet

Julian Nagelsmann
Foto: imago images

Julian Nagelsmann wird nach Saisonende neuer Cheftrainer des FC Bayern. Wie seine Abschieds-Ankündigung bei Ligakonkurrent RB Leipzig ausfiel, verriet Stürmerstar Yussuf Poulsen nun im Interview mit Sport1.



Dass Nagelsmann die Roten Bullen nach zwei Jahren verlassen wird um die Zügel des FC Bayern zu übernehmen, ist mittlerweile bekannt. Doch nicht nur für die Fans kam diese Nachricht unerwartet: „Natürlich waren wir überrascht, der Prozess ging ja auch sehr schnell“, erklärte Yussuf Poulsen im Sport1-Interview.

Nagelsmann spart sich lange Rede

Der 26-Jährige verriet, wie er und die übrigen Leipzig-Profis vom bevorstehenden Wechsel ihres Trainers erfuhren. „Wir wurden zu einem Team-Meeting eingeladen und dann hat er uns informiert. Es war aber keine lange Rede, mehr so in die Richtung: ‚Hallo, nächstes Jahr bin ich nicht mehr da, jetzt aber gehen wir raus und trainieren.’“

Für den Dänen sei die Art der Bekanntgabe „ok so“ gewesen. Nagelsmann ist für seinen Pragmatismus bekannt, so dass mit einem sentimentalen Abschied kaum zu rechnen war.

Dennoch ergänzt Poulsen: „Ahnen konnten wir es nicht, da wir in keiner Position sind, um das zu entscheiden. Wir wussten aber, dass Julian ein sehr guter Trainer ist und deshalb war es klar, dass auch andere ihn irgendwann haben wollen.“ Durch den Abschiedswunsch von Erfolgstrainer Hansi Flick kam dieses „irgendwann“ für den FC Bayern schneller als gedacht.