FC Bayern News

Bericht: Georginio Wijnaldum ist kein Thema beim FC Bayern

Georginio Wijnaldum
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Tagen intensiv mit einer Verpflichtung von Georginio Wijnaldum vom FC Liverpool in Verbindung gebracht. Der 30-jährige Niederländer würde als ablösefreier Spieler ideal ins Beuteschema der Münchner passen. Aktuellen Berichten zufolge wird Wijnaldum jedoch nicht zum Rekordmeister wechseln.



Erst vergangene Woche hatte Wijnaldum-Berater Humphry Nijman die Tür für einen Bayern-Transfer geöffnet und betont, dass der Niederländer durchaus gesprächsbereit sei in Sachen FC Bayern. Nach fünf Jahren beim FC Liverpool ist der Mittelfeldspieler auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung sein und auch die Münchner sollen dabei eine Option sein. Während sich der niederländische Nationalspieler damit selbst an der Säbener Straße ins Gespräch gebracht hat, scheinen die Bayern-Bosse jedoch keinerlei Interesse an eine Verpflichtung zu haben.

Kahn dementiert Wijnaldum-Gerüchte

Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk in seinem Podcast „Bayern-Insider“ berichtet, wird Wijnaldum kommenden Sommer nicht zum FC Bayern wechseln. Falk verwies dabei auf ein Interview mit Oliver Kahn, bei dem er diesen explizit auf den Niederländer angesprochen hat. Interessant ist zudem: Nach fcbinside-Informationen wurden die jüngsten Gerüchte rund um Wijnaldum, insbesondere auch die Meldungen, wonach die Münchner dem 30-jährigen ein konkretes Angebot über drei Jahre angeboten hätten, von dessen Berater in den Medien gestreut.

Auch die zuletzt gehandelten Namen wie Achraf Hakimi, Erling Haaland & Co. sind alles keine Option für den FC Bayern. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Münchner wollen kommenden Sommer keine teuren Neuzugänge finanzieren. Kahn betonte vielmehr, dass es darum gehen wird „Gelegenheiten auf dem Transfermarkt“ zu nutzen und vor allem eigene, junge Spieler zu entwickeln. Wie zuletzt bei Alphonso Davies oder Jamal Musiala.