FC Bayern News

Müller adelt Lewandowski: „Da kann man nur den Hut ziehen“

Robert Lewandowski und Thomas Müller
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Robert Lewandowski hat am Samstagnachmittag Bundesliga-Geschichte geschrieben und erst als zweiter Spieler in der Historie der Liga 40 Tore in einer Saison erzielt. Der Pole zog damit mit Gerd Müller gleich. Dessen Namensvetter Thomas Müller adelte Lewandowski für dieses Kunststück.



Nicht nur die Fans, Medien und Experten sind von Robert Lewandowski begeistert, auch Teamkollege Thomas Müller adelte den Polen nach dem Spiel in Freiburg: „Das Verrückte bei Lewy ist, dass das irgendwie normal ist, wie er Dreierpacks schießt oder traumwandlerisch diese Tore macht. Es ist ja nicht so, dass er es nur eine Saison gemacht hat. 40 hat er noch nie geschafft, aber er hat in den letzten Jahren extrem viele Tore gemacht, das ist verrückt.“

„Der Verein ist durch solche Spieler groß geworden“

Lewandowski ehrte Gerd Müller unmittelbar nach seinem Treffer im Spiel mit einem T-Shirt auf dem der Slogan „4 Ever Gerd“ zu sehen war. Auch Müller betonte, wie wichtig der „Bomber der Nation“ und vor allem seine Tore für den FCB waren und sind: „Ohne Gerd Müller würden wir vielleicht immer noch zu Fuß anreisen.“

Für den 31-jährigen steht Lewandowski nun auf einer Stufe mit der Bayern-Legende: „Der Verein ist durch solche Spieler groß geworden. Dass sich Lewy da auf eine Stufe gestellt hat, da kann man den Hut ziehen. Die Mannschaft würdigt es, was er für uns leistet:“