FC Bayern News

Bericht: Tolisso soll bei der EM neue Interessenten anlocken

Corentin Tolisso
Foto: imago images

Die Zeichen zwischen dem FC Bayern und Corentin Tolisso stehen auf Abschied. Der Franzose ist vertraglich nur noch bis 2022 an den Rekordmeister gebunden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge darf der Mittelfeldspieler den Verein im Sommer verlassen. Laut dem „kicker“ erhoffen sich die Bayern, dass Tolisso bei der EM groß aufspielt.



Während die Bayern derzeit mit Niklas Süle und Leon Goretzka Gespräche über eine Vertragsverlängerung führen, scheint man bei Corentin Tolisso keinerlei Ambitionen zu haben diese langfristig an sich zu binden. Der 26-jährige hat in den vergangenen vier Jahren mit vielen Verletzungsproblemen zu kämpfen gehabt und nur phasenweise überzeugt.

Der Franzose galt schon vergangenen Sommer als ein Verkaufskandidat an der Isar. Auch in diesem Jahr werden die Bayern Tolisso keine Steine in den Weg legen, sollte dieser einen Wechselwunsch äußern.

Nutzt Tolisso die Bühne bei der EM?

Wie der „kicker“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, erhoffen sich die Bayern-Bosse, dass Tolisso bei der bevorstehenden EM auf sich aufmerksam machen kann und (neue) Interessenten anlockt.

Der Weltmeister von 2018 wurde in der Vergangenheit bereits mit Spitzenklubs wie Manchester United und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. Bedingt durch die Tatsache, dass er in dieser Saison verletzungsbedingt jedoch nur 23 Spiele für den FCB absolviert hat, ist das Interesse an dem Mittelfeldspieler mittlerweile deutlich abgekühlt.

Klar ist: Sollte Tolisso bei der EM spielen und überzeugen, wird sich dies positiv auf seinen Marktwert auswirken. Dieser liegt laut transfermarkt.de aktuell bei 20 Mio. Euro. Die Bayern selbst haben 2017 knapp 42 Mio. Euro bezahlt. Gerüchten zufolge wäre man an der Säbener Straße kommenden Sommer bereits mit einer Ablöse zwischen 15-20 Mio. Euro zufrieden.