FC Bayern News

Hoeneß bestätigt: Chris Richards kehrt vorerst zum FC Bayern zurück

Chris Richards
Foto: imago images

Bayern-Youngster Chris Richards wird im Sommer zum FC Bayern zurückkehren, dies hat TSG-Coach Sebastian Hoeneß am Freitag bestätigt. Der 39-jährige deutete jedoch zugleich, dass sich die Kraichgauer erneut um den US-Amerikaner bemühen werden.



Die wenigsten Leihgeschäfte der Bayern haben sich in dieser Saison als erfolgreich entpuppt. Bei Chris Richards hingegen verlief alles nach Plan. Der 21-jährige Innenverteidiger wechselte im Winter zur TSG Hoffenheim und konnte sich bei den Kraichgauern auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen und 13 Spiele absolvieren. Richards profitierte dabei auch von der Tatsache, dass er in Hoffenheim unter seinem ehemaligen FCB-Amateur-Trainer Sebastian Hoeneß spielen konnte.

Dieser hat am Freitag betont, dass die Richards-Leihe aus TSG-Sicht ein voller Erfolg war: „Er hat genau das erfüllt, was wir suchten. Das kleine Fragezeichen, wie das in der Bundesliga ausschaut, hat er schnell beseitigt, er hat mit guten Leistungen dazu beigetragen, stabil durch die Rückrunde zu kommen.“

„Alles andere muss man in der Sommerpause sehen“

In den vergangenen Wochen gab es bereits erste Gerüchte, wonach Hoffenheim Richards gerne über die laufende Saison hinaus behalten möchte. Demnach sei man offen für eine erneute Leihe, aber auch eine feste Verpflichtung soll eine Option sein. Ob wie es mit dem US-Amerikaner weitergeht ist laut Hoeneß noch offen. Der 39-jährige deutete jedoch an, dass man hierzu Gespräche mit den Bayern führen wird: „Alles andere muss man in der Sommerpause sehen.“

Richards ist vertraglich noch bis 2023 an den Rekordmeister gebunden. Ein dauerhafter Verkauf dürfte für die Bayern-Bosse keine Option sein. Wenn dann nur mit einer fixierten Rückkaufoption. Ein weiteres Leihgeschäft hingegen wäre eine Win-Win-Situation für beide Parteien. In Hoffenheim kann das Top-Talent, anders als in München, regelmäßig spielen und Erfahrung in der Bundesliga sammeln.