FC Bayern News

Gnabry plaudert aus dem Nähkästchen: So tickt Julian Nagelsmann als Trainer

Nagelsmann und Gnabry
Foto: imago images

Mit Julian Nagelsmann erhalten die Bayern in knapp fünf Wochen einen neuen Cheftrainer. Der 33-jährige ist nicht gänzlich unbekannt in München. Nagelsmann hat bereits mit mehreren Bayern-Profis in der Vergangenheit zusammengearbeitet, unter anderem auch mit Serge Gnabry. Dieser hat nun aus dem Nähkästchen geplaudert und enthüllt wie der neue FCB-Coach als Fußball-Trainer so tickt.



In der Saison 2017/18 hat Gnabry ein Jahr lang unter Nagelsmann in Hoffenheim gespielt. Wie der 25-jährige im Gespräch mit „Spox“ und „Goal“ enthüllt hat, war es der damalige TSG-Coach, der ihn davon überzeugt hat von Bremen zu den Kraichgauern zu wechseln: „Er hat mich damals davon überzeugt, zur TSG Hoffenheim zu gehen anstatt ein weiteres Jahr in Bremen dranzuhängen. Ich habe mich unter ihm sehr gut entwickelt.“

Gnabry freut sich auf das Wiedersehen und die erneute Zusammenarbeit: „Er ist noch sehr jung, hat einen guten Drive und legt großen Wert auf kleine Details. Er ist jemand, der seine Spieler besser macht. Ich freue mich sehr, wieder mit ihm zusammenzuarbeiten.“

„Er gibt immer 100 Prozent“

Laut dem Flügelflitzer ist Nagelsmann ein Perfektionist und ein echter Vollblut-Trainer: „Julian Nagelsmann ist ein motivierter Trainer, der immer 100 Prozent gibt. Und damit komme ich sehr gut klar, weil ich auch immer alles gebe.“

Zudem schätzt Gnabry dessen taktischen Fähigkeiten: „Gerade taktisch hat er uns immer hervorragend eingestellt. Er will in jeder Trainingseinheit und bei jeder Spielanalyse immer bestens vorbereitet sein. Wir haben meist die Dinge trainiert, die wir im vorherigen Spiel nicht gut gemacht haben. Immer und immer wieder, bis wir es besser gemacht haben.“