FC Bayern News

Wird Coman schwach? ManUnited bietet doppelt so viel Gehalt wie die Bayern!

Kingsley Coman
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge verlaufen die Vertragsgespräche zwischen dem FC Bayern und Kingsley Coman sehr schleppend. Demnach möchte der Franzose in München zu den Top-Verdienen aufsteigen und fordert Gerüchten zufolge ein Jahresgehalt in Höhe von 17 Mio. Euro. Während die Bayern sehr zögerlich auf die Coman-Forderungen reagieren, scheint Manchester United durchaus gewillt zu sein diese zu erfüllen.



Coman ist vertraglich noch bis 2023 an den FC Bayern gebunden. Auch wenn die Münchner keine Eile haben dessen Arbeitspapier diesen Sommer zu erneuern, würden die Verantwortlichen den Leistungsträger dennoch gerne vorzeitig und langfristig an sich binden. Erste Vertragsgespräche hierzu haben bereits stattgefunden. Coman soll demnach ein erstes Angebot der Bayern in Höhe von 10-12 Mio. Euro abgelehnt haben.

ManUnited lockt Coman mit einem attraktiven Gehalt

Der „kicker“ hat bereits Anfang März berichtet, dass Manchester United an Coman interessiert sei und diesem auch schon ein „konkretes Angebot“ unterbreitet hat. Die Transfer-Expertin Grimes hat nun weitere Details hierzu enthüllt. Die Engländer sollen bereit sein dem 24-jährigen doppelt so viel Gehalt zu zahlen wie der FCB. Damit würde Coman auf rd. 20 Mio. Euro pro Saison kommen.

Eigenen Aussagen zufolge ist Coman in München glücklich, dennoch wünscht sich der französische Nationalspieler mehr „finanzielle Wertschätzung“ vom Klub.