FC Bayern News

Hoeneß bestätigt Bayern-Sparkus: „Es wird keine großen Transfers geben!“

Uli Hoeneß
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten mit unzähligen Spielern in Verbindung gebracht. Die meisten davon kosten Geld, viel Geld. Auch wenn Herbert Hainer & Co. zuletzt mehrfach betont haben, dass man in der kommenden Transferperiode kleine Brötchen backen muss, reißen die Gerüchte nicht ab. Uli Hoeneß machte nun nochmals deutlich, dass es keine „große Transfers“ im Sommer geben wird und verwies dabei auf eine Bayern-interne Vereinbarung.



Erling Haaland, Achraf Hakimi, Eduardo Camavinga & Co., die Liste an potenziellen Neuzugängen beim FC Bayern ist lang. Während die Fans auf neue Stareinkäufe im Sommer hoffen, haben die Verantwortlichen an der Säbener Straße derzeit vor allem die wirtschaftliche Entwicklung des Vereins im Blickfeld und diese ermöglicht aktuell keine Megatransfers.

Im Interview mit „SPORT1“ bestätigte Uli Hoeneß den Sparkurs der Münchner in Sachen Neuzugänge: „Es wird keine großen Transfers geben. Können Sie vergessen. Das wurde so zwischen dem Vorstand und dem Aufsichtsrat auf der letzten Sitzung besprochen.“

„Auch er Nagelsmann kennt die Situation im Weltfußball“

Die Aussagen von Hoeneß dürften nicht nur bei den Fans für Ernüchterung sorgen, auch Neu-Trainer Julian Nagelsmann würde sich sicherlich den einen oder anderen neuen Spieler wünschen. Wirklich überrascht dürfte der 33-jährige laut Hoeneß jedoch nicht sein: „Auch er kennt die Situation im Weltfußball.“

Der 69-jährige deutet zudem an, dass der Fußball in Europa sich nach wie vor Mitten in einer Krise befindet: „Warten wir das doch mal ab. Schauen Sie: Die Probleme, die wir haben, haben die anderen Vereine doch auch. Wenn ich immer höre: Der Spieler hat ein Angebot zum Beispiel von Barcelona, dann frage ich mich: Wie wollen die das finanzieren? Die nächsten zwei Jahre im Fußballgeschäft werden katastrophal. Das sage ich Ihnen jetzt schon.“