FC Bayern News

Als erster Bayern-Star? Robert Lewandowski hat sich vor der EM impfen lassen

Robert Lewandowski
Foto: imago images

Zahlreiche Bayern-Spieler haben sich in den vergangenen Monaten mit dem Coronavirus infiziert. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach sich die Münchner Spieler zeitnah impfen lassen könnten. Aktuellen Medienberichten zufolge ist dies bei Robert Lewandowski bereits geschehen. Demnach hat sich der Angreifer kurz vor dem EM impfen lassen.



Der 32-jährige Stürmer befindet sich seit dieser Woche bei der polnischen Nationalmannschaft und bereitet sich auf die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft vor. Wie Jonas Austermann von der „tz“ berichtet, wurde die polnischen Spieler bereits am Dienstag mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson geimpft, auch Bayern-Stürmer Robert Lewandowski.

Der Angreifer wird jedoch nicht der einzige Bayern-Spieler bleiben, der vor der EM geimpft wird. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge werden auch die deutschen Nationalspieler vor dem Turnier in knapp zehn Tagen geimpft, sofern es gewollt ist. Wer sich zu dem Turnier einen kleinen EM Bonus sichern möchte, sollte sich frühzeitig darum bemühen.

Wie weit kommt Lewy mit Polen bei der EM?

Lewandowski & Co. treffen bei der EURO in der Vorrundengruppe E auf Schweden, die Slowakei und Spanien. Die Polen sind, hinter Spanien, der Favorit auf ein Weiterkommen. Es wird spannend zu sehen wie weit das Team von dem amtierenden Weltfußballer tatsächlich kommen wird. Bei den EM Tipps gilt als polnische Team durchaus als Geheimfavorit. Sollte sich Lewandowski bei dem Turnier in der gleichen Topform wie zuletzt beim FC Bayern präsentieren, hat man durchaus gute Chancen die Gruppenphase zu überstehen und auch in der Ko-Phase ein Wörtchen mitzureden.

Neben Lewandowski haben die Polen weitere Top-Spieler in ihren Reihen. Hierzu gehört vor allem Torhüter Wojciech Szczesny von Juventus Turin, sowie Piotr Zielinski vom SSC Neapel. Interessant: Lewy ist nicht der einzige Spieler der in Deutschland unter Vertrag steht. Auch Dawid Kownacki vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ist Teil des polnischen EM-Kaders.

„Die Adler“ startet am 14. Juni mit dem Duell gegen die Slowakei in die EM 2021. Am 19. Juni kommt es dann zum vorgezogenen Finale mit Spanien. Der Sieger dieser Partie hat gute Aussichten die Gruppe zu gewinnen. Am letzten Vorrundenspieltag (23. Juni) spielt Polen gegen Schweden.

Besonders spannend: Sollten sich Polen und Deutschland für das EM-Achtelfinale qualifizieren, könnte es in der Runde der letzten 16 zu einem direkten Duell kommen. Dann würde Lewandowski auf zahlreiche Bayern-Kollegen treffen. Insgesamt acht FCB-Spieler haben den Sprung ins deutsche EM-Aufgebot geschafft.