FC Bayern News

Hermann Gerland sagt Flick ab: „Ich werde kein Co-Trainer mehr sein“

Hermann Gerland
Foto: imago images

Nach über 25 Jahren beim FC Bayern verlässt Hermann Gerland die Münchner diesen Sommer. Das Aus des „Tigers“ kam für viele überraschend. Nun hat sich der 66-jährige erstmals selbst zu Wort gemeldet und über seine Zukunft geäußert.



Gerland war nicht nur Co-Trainer unter Hansi Flick, sondern auch bereits unter Trainer-Legenden wie Jupp Heynckes, Pep Guardiola oder Louis van Gaal. Nach mehr als 20 Jahren in dieser Funktion, wird Gerland nicht mehr als Assistenz-Trainer arbeiten, auch nicht beim künftigen Bundestrainer Flick.

Der gebürtige Bochumer hat sich im Sport1-Podcast „Meine Bayern-Woche“ wie folgt zu seiner Zukunft geäußert: „Ich werde wieder in das Fußball-Business zurückkehren. Ich werde aber kein Co-Trainer mehr sein und auch kein Trainer mehr.“

In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, wonach Gerland Flick zum DFB folgen könnte. Einen Wechsel zum Verband in anderer Funktion schloss er nicht aus: „Ob ich was beim DFB machen werde? Wer weiß das schon. Ich habe noch keine Gespräche mit irgendwem geführt.“

Gerland enthüllt Nagelsmann-Geheimnis

Gerland äußerte sich auch über die Gerüchte rund um Julian Nagelsmann und seine Person, wonach der neue Bayern-Trainer diesen nicht mehr in seinem Trainerstab haben wollte. Der 66-jährige dementierte dies vehement und verriet diesbezüglich ein interessantes Geheimnis: „Er hat mich vor fünf Jahren gefragt, ob ich in Hoffenheim sein Co-Trainer werden möchte. Ich habe abgesagt, weil ich bei Bayern war, beim besten Verein mit den besten Trainern. Warum hätte ich dort weggehen sollen.“

Eigenen Aussagen zufolge hat er ein gutes Verhältnis zu Nagelsmann und freute sich über dessen Engagement beim FCB: „Für mich ist Julian Nagelsmann ein erstklassiger Trainer.“