Transfers

Bericht: Florian Neuhaus wechselt im Sommer 2022 zum FC Bayern!

Florian Neuhaus
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einer Verpflichtung von Florian Neuhaus in Verbindung gebracht. Der 24-jährige Mittelfeldspieler soll demnach ganz weit oben auf der Wunschliste der Münchner stehen. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der Rekordmeister sich mit Neuhaus bereits auf einen Wechsel im Sommer 2022 geeinigt.



Es ist ein offenes Geheimnis, dass Neuhaus Borussia M’Gladbach dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von rd. 40 Mio. Euro vorzeitig verlassen kann. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, tendiert er zu einem Wechsel zum FC Bayern. Demnach soll es bereits eine Vereinbarung zwischen dem Mittelfeldspieler und den Münchnern geben.

Bayern zeigt sich bei Neuhaus geduldig

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, soll Neuhaus noch ein Jahr bei den Fohlen Spielpraxis sammeln und im Sommer 2022 zieht der Rekordmeister dessen Ausstiegsklausel. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Bayern einen Spieler „zwischenparken“. Auch bei Serge Gnabry sollen die Bayern, Gerüchten zufolge, einen ähnlichen Deal gehabt haben. Der Flügelflitzer wechselte 2016 vom FC Arsenal zu Werder Bremen und ein Jahr später zum FCB. Der Bayern-Wechsel soll dem Vernehmen nach bereits festgestanden haben, als Gnabry Arsenal verlassen hat.

Ein weiterer interessanter Punkt, der für solch eine Vereinbarung spricht: Zuletzt machten Meldungen die Runde, dass sich die Münchner im Sommer im Mittelfeld nicht verstärken möchten und der Fokus auf der Rechtsverteidiger-Position und auf dem offensiven Flügeln liegt. Der Neuhaus-Deal würde dieses Vorgehen durchaus erklären.