FC Bayern News

Köpke bleibt vage: Wer wird Neuers EM-Stellvertreter?

Manuel Neuer
Foto: imago images

Dass Manuel Neuer (35) als Nummer 1 in die anstehende EURO 2021 gehen wird, steht außer Frage. Doch wer wird der Stellvertreter vom Weltklasse-Keeper des FC Bayern München? Diese Frage ist nach dem EM-Aus von Marc-André ter Stegen (29) vom FC Barcelona noch nicht abschließend geklärt.



„Wir haben nicht entschieden, ob es eine klare Nummer zwei gibt, oder ob sie sich abwechseln“, so Bundestorwarttrainer Andreas Köpke (59) im Trainingslager der Nationalelf. Kevin Trapp (30) und Bernd Leno (29), die beide im Aufgebot stehen, seien „vom Leistungsniveau sehr ähnlich“, so der ehemalige Nationalkeeper.

Sicher ist, dass Manuel Neuer am morgigen Mittwoch im Testspiel gegen Dänemark sein 99. Länderspiel absolvieren wird. Darauf hat sich das Trainerteam bereits verständigt. Am Montag gibt es den nächsten EM-Test gegen Lettland. Ob Neuer dann zum 100. Mal das Deutschland-Trikot überstreifen wird, wird erst gegen Ende der Woche entschieden.

Neuer wird in Kürze die Nummer 13

Andreas Köpkes Zukunft ist auch noch nicht geklärt. Ob der 59-Jährige auch unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick (56) Torwarttrainer beim DFB bleiben wird, steht in den Sternen. „Für mich ist das im Moment weit weg“, so der ehemalige Profi von Eintracht Frankfurt oder dem 1. FC Nürnberg. „Wir werden nach der Europameisterschaft eine Entscheidung treffen“, so Köpke, der betonte, schon mehrfach mit dem scheidenden Bayerntrainer telefoniert zu haben.

Manuel Neuer wird spätestens bei der EM in den „100er-Club“ aufgenommen. Vor ihm schafften es 12 deutsche Nationalspieler, mindestens 100 Länderspiele zu absolvieren. Die einzig noch aktiven Nationalspieler in dieser Riege sind Toni Kroos (31, 101 Länderspiele) von Real Madrid und Thomas Müller (31, 100 Länderspiele) vom FC Bayern München, die beide ebenfalls im EM-Aufgebot stehen und so wie Neuer im Sommer 2014 in Brasilien Weltmeister wurden.