FC Bayern News

Hoeneß über die Zukunft von Lewandowski: „Der FC Bayern hat alle Karten in der Hand“

Robert Lewandowski
Foto: imago images

Robert Lewandowski wurde in den vergangenen Wochen intensiv mit einem (vorzeitigen) Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht der Pole bei zahlreichen Top-Klubs auf dem Wunschzettel. Die Bayern-Verantwortlichen haben zuletzt deutlich gemacht, dass man den Weltfußballer nicht abgeben wird. Laut Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat der FCB im Lewandowski-Poker alle Karten in der Hand.



Lewandowski hat sich Anfang der Woche etwas kryptisch über seine Zukunft beim FC Bayern geäußert und enthüllt, dass „sehr offen sei für neue Sprachen und Kulturen“. Zeitgleich betonte dieser aber auch, dass er sich in München und beim FCB sehr wohl fühlt.

Wie es mit dem Polen nach Ende seiner Vertragslaufzeit im Sommer 2023 weitergeht, ist stand heute vollkommen offen. Die Verantwortlichen an der Säbener Straße sind jedoch nicht wirklich besorgt diesbezüglich.

Spätestens im Sommer 2022 fällt eine Entscheidung

Klar ist: Diesen Sommer wird sich in Sachen Lewandowski nichts tun. 2022 hingegen, ein Jahr vor Ende seines laufenden Vertrags, wird es spannend zu sehen was passiert. Uli Hoeneß äußerte sich im Gespräch mit dem „kicker“ wie folgt dazu: „Der FC Bayern hat alle Karten in der Hand. Wenn du den besten Torschützen Europas hast, ist es eine feine Sache für den Verein. Robert war in diesem Jahr der überragende Stürmer und Spieler, deshalb wurde er zu Recht auch Weltfußballer.“

Vieles wird davon abhängen, ob der Pole nochmals eine neue sportliche Herausforderung angehen möchte, aber auch welche Optionen die Bayern ggf. haben – Stichwort Erling Haaland.