FC Bayern NewsTransfers

Saul Niguez erhält Wechselfreigabe: Schnappen sich die Bayern den Atletico-Star

Saul Niguez
Foto: imago images

Es ist kein Geheimnis, dass die Bayern im zentralen Mittelfeld noch bachbessern wollen. Die Kandidaten-Liste wird länger und länger, zumal unter anderem Neuhaus, Camavinga, Busquets, Wijnaldum und Pjanić bereits genannt wurden. Mit Atlético-Star Saúl Ñíguez macht derzeit ein weiterer großer Name die Runde.



Mit 337 Einsätzen ist Saúl Ñíguez eine echte Legende bei Atlético Madrid. Der spanische Nationalspieler gehört zu den prägenden Namen der erfolgreichen letzten Jahren des Hauptstadt-Klubs. Allerdings berichteten spanische Medien, dass der 26-Jährige seinen Jugendverein verlassen möchte und eine neue Herausforderung sucht. Zuletzt wurde insbesondere Juventus Turin und Manchester United ein größeres Interesse nachgesagt. Die Bayern wurden von der spanischen Sportzeitung „Marca“ ebenfalls genannt. Allerdings schien ein Deal absolut unwahrscheinlich zu sein, zumal der Spanier noch bis 2026 Vertrag hat und laut transfermarkt.de einen Marktwert in Höhe von 60 Millionen besitzt.

Matteo Moretto verkündet: „Saúl Ñíguez darf den Klub verlassen“

Vielleicht ergibt sich für die Münchner allerdings doch noch eine Chance. Matteo Moretto ließ via Twitter verlauten, dass der Spieler den spanischen Meister verlassen kann. Neben dem FC Chelsea und Paris Saint-Germain nennt Moretto auch die Münchner als Interessent. Allerdings wird der Spieler trotz der offenen Haltung der Madrilenen nicht gerade günstig über die Ladentheke gehen. Es erscheint doch eher unwahrscheinlich, dass die Bayern den Mittelfeld-Star zu machbaren Konditionen bekommen. Eine klare Verstärkung wäre er dennoch und im Vergleich zu anderen Mittelfeld-Optionen im besten Alter. Alleine deshalb würde er sich allerdings auch nicht mit einer Nummer-3-Rolle hinter Kimmich und Goretzka zufrieden geben. Ein Transfer zu den Bayern darf alles in allem als eher unwahrscheinlich erachtet werden.