FC Bayern News

Neuhaus über seine Zukunft: „Ich muss nicht zum FC Bayern, kann auch ins Ausland“

Florian Neuhaus
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten intensiv mit einer Verpflichtung von Florian Neuhaus in Verbindung gebracht. Gerüchten zufolge steht der deutsche Nationalspieler ganz weit oben auf der Wunschliste der Münchner. Der Gladbach-Profi hat sich nun zu seiner Zukunft geäußert und dabei angedeutet, dass die Bayern nicht der Top-Favorit in Sachen Wechsel sind.



Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Mio. Euro kann Florian Neuhaus Borussia Mönchengladbach vorzeitig verlassen. An Abschied kommenden Sommer ist jedoch eher unwahrscheinlich, weil es wenige Klubs gibt, die derzeit bereit sind solch eine Summe zu investieren. Auch Neuhaus selbst möchte bei den Fohlen bleiben, um noch mehr Spielpraxis zu sammeln. Der 24-jährige macht jedoch kein Geheimnis daraus, dass er in absehbarer Zeit den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen möchte. Während der Mittelfeldspieler zuletzt intensiv mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht wurde, gibt es für ihnen aber auch andere Optionen.

„Ich bin offen für alles“

Gerüchte wonach Neuhaus bereits eine Vereinbarung mit den Bayern für einen Wechsel im Sommer 2022, dementierte dieser bereits Anfang der Woche. Im Gespräch mit „SPORT1“ äußerte sich Neuhaus nun über seine sportliche Zukunft und verriet dabei, dass der FC Bayern nicht unbedingte seine einzige Option ist: „Ich kann mir auch vorstellen, ins Ausland zu wechseln. Ich muss nicht zum FC Bayern gehen.“ Gerüchten zufolge beschäftigt sich der FC Liverpool mit dem deutschen Nationalspieler. Auch spanische Top-Klubs sollen an Neuhaus dran sein.

Gegenüber der „Abendzeitung“ betonte er zudem, dass er sich in Gladbach wohl fühlt: „Ich habe gesagt, dass ich mich in Gladbach wohlfühle. Dieses Gefühl muss ein neuer Klub erstmal überbieten. Ich bin nicht auf einen Verein festgelegt. Das Gesamtpaket muss stimmen. Ich bin offen für alles.“