FC Bayern News

Kurioses Kimmich-Geständnis: „Mein erstes Trikot war ein Dortmund-Trikot“

Joshua Kimmich
Foto: imago images

Joshua Kimmich steht mittlerweile seit sechs Jahren beim FC Bayern unter Vertrag und hat die „Mia san Mia“-Mentalität des Rekordmeisters schon längst verinnerlicht. Der 26-jährige hat jedoch eine schwarz-gelbe Vergangenheit wie dieser nun enthüllt hat.



Das erste Fußballtrikot und der erste Stadionbesuch haben in der Regel eine prägende Wirkung für viele junge Fans, im Fall von Joshua Kimmich war dies (zum Glück) nicht der Fall. Im Gespräch mit den DFB-Medien verriet der Bayern-Profi, dass er als Kind zum ersten Mal im Schwarzwaldstadion ein Bundesligaspiel zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund live gesehen hat.

Vom „BVB-Fan“ zum Bayern-Musterprofi

Der Mittelfeldspieler war damals so sehr vom BVB-Spielmacher Tomas Rosicky begeistert, dass er sich im Anschluss ein Trikot von dem Tschechen gewünscht hat: „Mein erstes Trikot war ein Dortmund-Trikot, das darf ich als Bayern-Spieler wahrscheinlich gar nicht so laut sagen.“ Laut Kimmich hat ihm sein Vater nach dem Stadionbesuch das Trikot gekauft.

Aus dem einstigen „BVB-Fan“ Kimmich ist mittlerweile ein echter „FCB-Vorzeigeprofi“ geworden, der besonders gerne gegen Dortmund trifft und vor allem wichtige Tore erzielt. Wie im Vorjahr beim knappen 3:2-Erfolg im DFL Supercup oder beim wichtigen 1:0-Auswärtserfolg in der Saison 2019/20, was die Vorentscheidung im Titelrennen gebracht hat.