FC Bayern News

Roca lässt Olympia sausen – Voller Fokus auf den FC Bayern

Marc Roca
Foto: imago images

Die erste Saison im Dress des FC Bayern verlief für Marc Roca nicht gerade optimal. Der Spanier musste sich zunächst in München akklimatisieren und der körperlichen Robustheit der Bundesliga Tribut zollen. Nach dem Wechsel auf dem Cheftrainer-Posten wittert der Spanier unter Julian Nagelsmann eine neue Chance.



Roca glänzt mit seiner Übersicht und seinem Passspiel. Der Sechser liest das Spiel sehr genau und wird deshalb nicht zu unrecht in Zügen mit Xabi Alonso verglichen. Unter Hansi Flick fand Roca dennoch keinen festen Platz, der kommende deutsche Nationaltrainer fordert auf den zentralen Positionen eine hohe Physis, welche ihm letztes Jahr fehlte.

Roca will unter Nagelsmann voll angreifen

Julian Nagelsmann hingegen setzt auf ballsichere, intelligente Mittelfeldspieler, welche ein Spiel dirigieren können. In der Theorie könnte deshalb gerade Roca als möglicher Gewinner des Trainer-Wechsels hervorstechen. Der Spanier lässt zudem nichts unversucht und posiert auf Instagram mit seiner neuen körperlichen Robustheit. Er will es wissen.

Wie nun Philipp Kessler für die „Tageszeitung München“ berichtet, lässt Roca eine Einladung für die olympischen Spiele mit seiner Nationalmannschaft sausen, um sich voll und ganz auf den FC Bayern zu konzentrieren.

Während also ein Großteil des Bayern-Kaders die ersten Tage unter der Leitung von Nagelsmann verpassen werden, will Roca sich einen Vorteil erarbeiten und gestärkt in seine zweite Saison als Bayern-Spieler gehen.