Transfers

Neue Konkurrenz für die Bayern: Stuttgart und Prag sind an Ortega interessiert

Stefan Ortega
Foto: imago images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich der FC Bayern intensiv mit einer Verpflichtung von Stefan Ortega verpflichtet. Aktuellen Medienberichten zufolge erhalten die Münchner nun Konkurrenz im Wettbuhlen um den 28-jährigen Torhüter.



Die Zeichen verdichten sich, dass Alexander Nübel den FC Bayern im Sommer auf Leihbasis verlassen wird. Auf der Suche nach einem neuen Backup für Manuel Neuer ist der FCB bereits fündig geworden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge möchte der Rekordmeister Stefan Ortega von Arminia Bielefeld verpflichten. Die Bayern erhalten jedoch neue Konkurrenz im Transferpoker um den Deutsch-Spanier.

Die Ausstiegsklausel von Ortega läuft bald aus

Wie der „kicker“ berichtet, beschäftigen sich auch der VfB Stuttgart und Sparta Prag um den 28-jährigen Schlussmann. Ortega kann Bielefeld im Sommer dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 5 Mio. Euro vorzeitig verlassen.

Das Problem: Laut dem „kicker“ läuft diese Klausel jedoch zeitnah aus. In diesem Fall müssten sich die Bayern mit den Ostwestfalen auf eine Ablöse verständigen. Ein weiteres Problem könnte die Tatsache sein, dass Ortega in München „nur“ die Nummer 2 hinter Neuer ist und in Stuttgart und Prag Stammtorhüter wäre.

Klar ist: Solange die Nübel-Leihe nicht unter Dach und Fach ist, können die Bayern bei Ortega nicht ernst machen.