FC Bayern News

Ungewisse Zukunft: Chris Richards muss sich noch ein wenig gedulden

Chris Richards
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Die sportliche Zukunft von Chris Richards beim FC Bayern ist weiterhin ungewiss. Der US-Amerikaner hat eine starke Rückrunde bei der TSG Hoffenheim absolviert. Die Kraichgauer würden den 21-jährigen Defensiv-Allrounder gerne dauerhaft verpflichten. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Bayern noch nicht final entschieden wie es mit Richards im Sommer weitergeht.



Nach seiner Leihe zur TSG Hoffenheim ist Richards seit heute wieder zurück in München. Wie der „kicker berichtet, wird der Abwehrspieler zunächst beim FC Bayern in die Saisonvorbereitung starten. Ob der Youngster in der kommenden Spielzeit jedoch beim FCB spielen wird ist jedoch offen. Laut dem Fachmagazin wird sich erst zum Ende des Transferfensters entscheiden ob die Bayern den US-Amerikaner behalten oder nochmals verleihen bzw. sogar verkaufen.

Nagelsmann entscheidet über die Richards-Zukunft

Nach Informationen des „kicker“ hängt die Zukunft von Chris Richards stark von Julian Nagelsmann ab. Bedingt durch die Tatsache, dass der neue Bayern-Cheftrainer aller Voraussicht nach stärker auf eine Dreierkette setzen möchte, könnte der US-amerikanische Nationalspieler eine neue Rolle beim FCB übernehmen.

In Hoffenheim hat Richards durch starke Leistungen gezeigt, dass er durchaus in der Lage ist in der Bundesliga „mitzuhalten“. Entscheidend wird es auch sein, ob die Bayern auf dem Transfermarkt nochmals tätig werden und ggf. einen neuen Rechtsverteidiger verpflichten.

Klar ist: Sollte die Bayern einen Richards-Abschied in Erwägung ziehen, steht mit der TSG Hoffenheim bereits ein Abnehmer parat.