Transfers

Spekulationen um Spanien-Star: Bayern hat keine Chance bei Dani Olmo

Dani Olmo
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in der Vergangenheit bereits des Öfteren mit dem spanischen Nationalspieler Dani Olmo in Verbindung gebracht. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach Julian Nagelsmann seinen Ex-Schützling gerne an die Säbener Straße locken würde. Dies wird jedoch in absehbarer Zeit nicht geschehen.



Der Sky-Transferexperte Rudy Galetti hat diese Woche berichtet, dass die Bayern sich nach wie vor (intensiv) mit Dani Olmo von RB Leipzig beschäftigen würde. Durch Neu-Trainer Julian Nagelsmann ist das Interesse nochmals größer geworden. Die beiden kennen sich bestens aus gemeinsamen Zeiten bei den Sachsen und Nagelsmann soll ein großer Fan des Spaniers sein. Ein Transfer zum deutschen Rekordmeister ist dennoch sehr unwahrscheinlich.

Olmo will in Leipzig bleiben

Der 23-jährige Spanier ist vertraglich noch bis 2024 an Leipzig gebunden, könnte den Klub jedoch dank einer Ausstiegsklausel vorzeitig verlassen. Das Problem: Die Bayern müssten dafür 80 Mio. Euro bezahlen, was ihn gemeinsam mit Lucas Hernandez zum teuersten Transfer der Münchner Vereinsgeschichte machen würde. Klar ist aber Der FCB ist derzeit nicht in der Lage solch eine Summe für einen Spieler zu bezahlen.

Unabhängig von der Ablöse: Nach Informationen von „Sky“ hat Olmo derzeit überhaupt kein Interesse RB zu verlassen. Der offensive Mittelfeldspieler fühlt sich bei den Roten Bullen wohl und möchte demnach bei den Sachsen bleiben. Mittel- bis langfristig ist der spanische Nationalspieler dennoch ein interessanter Kandidat für die Bayern, der einen Platz im Schattenteam der Münchner sicher inne hat.