FC Bayern News

Neuer Bayern-Abwehrchef? Upamecano: “Ich werde versuchen voranzugehen”

Dayot Upamecano
Foto: imago images

Mit Dayot Upamecano ist dem FC Bayern ein echter Transfer-Coup gelungen. Der 22-jährige Franzosen stand bei zahlreichen Top-Klubs auf dem Zettel, entschied sich am Ende jedoch für den FCB. Trotz seines jungen Alters soll der Innenverteidiger von Anfang an Verantwortung in der Bayern-Defensive übernehmen. Upamecano selbst hat kein Problem mit dieser Rolle.



Mit David Alaba und Jerome Boateng haben zwei langjährige Profis den FC Bayern verlassen, die beiden innerhalb der Mannschaft ein sehr großes Standing hatten. Vor allem Alaba reifte unter Hansi Flick zum Abwehrchef beim Rekordmeister. Diese Rolle muss Julian Nagelsmann nun neun vergeben. Mit Dayot Upamecano hat sich bereits ein Kandidat zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen seiner Antritts-PK beim FCB äußerte sich der 22-jährige wie folgt zu seiner Rolle in München: “Ein Innenverteidiger muss mit seiner Mannschaft sprechen. Wenn ein Spieler nicht so gut ins Spiel findet, muss man ihn reinbringen. Das ist meine Arbeit. Ich werde versuchen, voranzugehen und meinen Mitspielern so gut wie möglich zu helfen.”

“Je mehr Konkurrenzkampf es gibt, desto besser geht es dem Kader”

Angst vor dem großen Konkurrenzkampf hat Upamecano nicht. Im Gegenteil, laut dem Franzosen ist dies stets ein gutes Zeichen: “Es gibt hier viel Konkurrenz wie in allen großen Vereinen. Je mehr Konkurrenzkampf es gibt, desto besser geht es dem Kader. Ich werde alles dafür geben, Stammspieler zu werden.”