FC Bayern News

Richards über die rassischen Entgleisungen in England: „Dass muss endlich aufhören!“

Omar Richards
Foto: imago images

Bayerns Neuzugang Omar Richards hat sich zu den rassistischen Entgleisungen gegen die englischen Nationalspieler nach dem verlorenen EM-Finale geäußert. Der 23-jährige hat diese deutlich verurteilt und einen Appell an die Fans gerichtet.



Die drei englischen Nationalspieler Jadon Sancho, Marcus Rashford und Bukayo Saka wurden nach ihren verschossenen Elfmetern im Endspiel der Fußball-Europameisterschaft gegen Italien von zahlreichen „Fans“ rassistisch beleidigt. Nicht nur in England sorgen die aktuellen Geschehnisse für Entsetzen, auch FCB-Neuzugang Omar Richards hat die rassischen Entgleisungen scharf kritisiert.

„Es ist widerlich. Das sollte nicht passieren im Fußball“

Im Rahmen seiner offiziellen Vorstellung am Dienstag äußerte sich der 23-jährige Engländer wie folgt dazu: „Es ist widerlich. Das sollte nicht passieren im Fußball, das gehört da nicht hin. Es ist ermüdend für schwarze Spieler, immer damit konfrontiert zu werden. Das muss gestoppt werden. Ich bitte darum, dass das endlich aufhört.“