FC Bayern News

Lahm enthüllt: Darum lehnte er einst ein Angebot von Barca ab

Philipp Lahm
Foto: imago images

Philipp Lahm gehört zu den erfolgreichsten deutschen Profis der vergangenen Jahrzehnte. Beim FC Bayern prägte er als Kapitän eine Ära. Eigenen Aussagen zufolge hätte er auch zum FC Barcelona wechseln können, lehnte das Angebot der Katalanen jedoch bewusst ab.



Mehrfacher Deutscher Meister, Champions-League Sieger, Weltmeister. Philipp Lahm hat eine beeindruckende Vita vorzuweisen. Der ehemalige Rechtsverteidiger und der FC Bayern können auf eine überaus erfolgreiche gemeinsame Zeit zurückblicken. Mit seinen Leistungen im rot-weißen Trikot hat Lahm schon längst den Legendenstatus erreicht. Anders als bei Stars wie Franck Ribery oder Robert Lewandowski, die beide offen mit einem Wechsel zu Real liebäugelten, schwor Philipp Lahm dem FCB schon früh die Treue. Soweit die bisherige Erzählung. Doch selbst ein Philipp Lahm wäre einst beinahe schwach geworden, als ein spanischer Top-Klub anklopfte.

„Einmal habe ich mich konkreter damit auseinandergesetzt“

Kein geringerer als der FC Barcelona bemühte sich in den 00er Jahren um den Verteidiger. Damals kam Lahm durchaus ins Grübeln: „Einmal habe ich mich tatsächlich konkreter damit auseinandergesetzt“, offenbart der 37-Jährige im Interview mit der „Sport BILD“. „Es wäre der FC Barcelona gewesen, damals die Nummer eins in Europa. Ich habe mich dann aber für München entschieden“.

Eine Mischung aus Verbundenheit zum FCB und persönlicher Ehrgeiz verhinderten den Wechsel: „Mit Barcelona hätte ich vielleicht öfter die Champions League gewonnen, aber mir war es wichtig, das mit meinem Verein zu schaffen. Ich hätte es mir mein Leben lang vorgeworfen, wenn ich gegangen wäre und Bayern irgendwann ohne mich in dieser Zeit die Champions League gewonnen hätte.“ Lahm lehnte das Angebot des FC Barcelona dankend ab. Der Rest ist Geschichte.