FC Bayern News

?️ Die Stimmen zum Spiel gegen Ajax: „Für ’ne zusammengewürfelte Truppe haben wir es gut gemacht“

Eric Maxim Choupo-Moting
Foto: imago images

Der FC Bayern ist in der heimischen Allianz Arena nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Ajax Amsterdam hinausgekommen und warten damit weiterhin auf ihren Testspielsieg in der laufenden Sommer-Vorbereitung.



Bayern-Coach Julian Nagelsmann, der nach wie vor auf zahlreiche EM-Urlauber verzichten muss, zeigte sich nach dem Spiel nicht unzufrieden. Vor allem die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte hob der 34-jährige hervor: „In der ersten Hälfte hatten wir Glück, da hätte Ajax auch ein paar mehr Tore machen können. In Halbzeit zwei haben wir dann viel Druck gemacht, viele Ballgewinne gehabt und von Ajax kam dann eigentlich nichts mehr. Insgesamt war das in Anbetracht des Kaders absolut in Ordnung.“

„Das ist natürlich noch nicht das Ende der Fahnenstange“

Torschütze Eric Maxim Choupo-Moting war ebenfalls zufrieden mit dem, was der Rumpfkader der Münchner gegen den niederländischen Meister gezeigt hat: „Wir sind ’ne zusammengewürfelte Truppe und dafür haben wir es gut gemacht, auch die Jungs, die am Ende reinkamen. Das war ja letztendlich ’ne bessere A-Jugend. Da fühlt man sich auch etwas älter. Das sind immer Automatismen, an die man sich gewöhnen muss. Da sind wir auf einem guten Weg und haben uns verbessert, aber das ist natürlich noch nicht das Ende der Fahnenstange.“

Sven Ulreich, der mit mehreren guten Paraden dem FCB das Remis rettete, äußerte sich wie folgt zu dem Spiel: „Am Ende ist das Unentschieden ein verdientes Ergebnis. Julian macht das gut, er hat eine gute Herangehensweise und einen klaren Spielplan. Das muss man natürlich erst einmal umsetzen, aber wir sind auf dem richtigen Weg.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.